Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 2. Dezember 2014, 14:22

Hardware::Systeme

Compulab zeigt Utilite2

Der auf kleinformatige Rechner spezialisierte Hersteller Compulab hat mit dem Utilite2 ein neues Modell in sein Sortiment aufgenommen. Der Rechner ist nur etwas größer als eine Maus, aber mit vielen Schnittstellen und einem leistungsfähigen Quad-Core-Prozessor ausgestattet.

Compulab Utilite2

Compulab

Compulab Utilite2

Der Utilite2 rechnet mit einem Qualcomm Snapdragon 600 APQ8064 Quad-Core Krait 300, dessen Kerne mit 1,7 GHz getaktet sind. Die eingesetzte Adreno 320 GPU ist kompatibel zu OpenGL ES 1.1/2.0/3.0 sowie OpenCL und spielt 1080p-Videos mit einer maximalen Auflösung von 1920 x 1080 Pixel über eine HDMI 1.4a-Schnittstelle ab, wenn diese mit H.264, MPEG2/4, DivX oder VC-1 HW kodiert wurden. Der Utilite2 ist mit 2 GB DDR3-Arbeitsspeicher ausgestattet. Compulab bietet zwei Utilite2-Modelle an, die beide 4 GB eMMC-Speicher mitbringen. Der Utilite2 4GB wird mit einem mSATA-Socket ausgestattet, über den Anwender den persistenten Speicher selbst erweitern können. Der Utilite2 SSD enthält bereits eine 32 GB fassende SSD. Ferner hat Compulab auf beiden Modellen einen Slot für MicroSD-Karten verlötet.

Ins Netz gehen Nutzer mit dem 85 x 85 x 27 mm großen Rechner via Gigabit-Ethernet-Schnittstelle oder WiFi 802.11b/g/n. Für Anwender, die via Mobilfunktechnologie online gehen möchten, sind ein Erweiterungs-Sockel und ein uSim-Sockel für USB-Mobilfunkmodems verbaut. Um mit anderen Geräten drahtlos zu kommunizieren, ist ferner ein Bluetooth 4.0-Chip vorhanden. Compulabs neuestes Modell kommt mit vier USB 2.0-Ports, einem USB-OTG-Port und je einem Ein- und Ausgang für Audio. Der USB-OTG-Port lässt als serielle Debug-Konsole nutzen.

Der Utilite2 wird passiv gekühlt und mit Netzteilen betrieben, die zwischen 10 Volt und 16 Volt liefern. Der Energieverbrauch liegt bei 3W bis 8W, die Umgebungstemperatur kann beim kommerziellen Standardmodell zwischen 0°C und 45 °C und bei der Extended-Variante zwischen -20°C und 60°C betragen. Der Rechner läuft mit Linux (Ubuntu, Linaro) oder Android Kit Kat. Der Verkaufsstart für den Utilite2 soll noch im Dezember erfolgen, einen Preis nannte Compulab noch nicht.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung