Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 16. März 2015, 10:46

Software::Distributionen::BSD::FreeBSD

FreeBSD startet Spendenkampagne

Die gemeinnützige FreeBSD Foundation startete eine Spendenkampagne für das laufende Jahr 2015. Benötigt werden finanzielle Mittel, die für die Entwicklung, Promotion und Beratung genutzt werden sollen.

Anton K. Gural/freebsd.org

Auch in diesem Jahr ruft die FreeBSD Foundation Sympathisanten und Unterstützer auf, das Projekt finanziell zu unterstützen. Die jetzt gestartete »Spring Fundraising«-Kampagne hat zum Ziel, das Projekt finanziell abzusichern. Die so gesammelten Mittel will die Organisation für die Weiterentwicklung des freien und offenen Betriebssystems nutzen. Im letzten Jahr konnte die Organisation insgesamt über 2,4 Millionen US-Dollar an Mitteln einsammeln, die sie in die Weiterentwicklung des offenen Betriebssystems steckte.

Wie Deb Goodkin auf der Seite der FreeBSD Foundation schreibt, plant die Organisation auch in diesem Jahr, ihre Aktivitäten auszubauen. Die Mittel sollen für verschiedene Zwecke verbraucht werden. Unter anderem plant die Organisation mit dem Geld, diverse Projekte direkt zu fördern. So soll unter anderem die native Unterstützung von iSCSI im Kernel, die Video-Konsole, UEFI-Unterstützung, IPv6, AES-Modi in OpenCrypto und weitere Verbesserungen finanziell weiterhin unterstützt werden. Darüber hinaus sollen aus den Mitteln BSD-Konferenzen und Europa, Japan, Kanada und den USA finanziell unterstützt werden.

Zudem planen die Verantwortlichen auch in diesem Jahr, die Veröffentlichungszyklen von FreeBSD zu stärken und das Betriebssystem besser in der Öffentlichkeit darzustellen. Dazu wurde unter anderem schon im letzten Jahr ein eigenes FreeBSD-Magazin aus der Taufe gehoben, das nun in regelmäßigen Abständen die Nutzerschaft über die Fortschritte in dem Projekt informiert.

Die benötigten Gelder sollen, wie auch schon die Jahre zuvor, bis Ende des laufenden Jahres organisiert werden. Interessenten, die FreeBSD unterstützen und als so genannter »Community Investor« fungieren wollen, können verschiedene Arten der Zahlung wählen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung