Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 13. Mai 2015, 15:03

Gemeinschaft::Veranstaltungen

OpenTechSummit am Vatertag in Berlin

Am 14. Mai findet in Berlin der zweite OpenTechSummit statt und bildet mit anderen Veranstaltungen im Mai eine Alternative zu dem in 2015 ausgefallenen LinuxTag. Der erste OpenTechSummit fand 2009 in Taiwan statt.

Anders als der Linux Presentation Day am 9. Mai, der an mehreren Standorten in und um Berlin Informationen für Linux-Einsteiger bot, wendet sich der OpenTechSummit nicht nur an Linux-Anwender, sondern informiert in vielen Workshops für Kinder und Erwachsene und rund 70 Vorträgen von 10:30 bis 17:30 über einen breitgefächerten Themenkreis. Die Themen reichen von Open Hardware über Enzyklopädien des freien Wissens, Software-Entwicklung und freie Netze bis hin zu Fragen über Copyright und Patente für Firmengründer.

Für Kinder und Technik-Begeisterte gibt es Workshops zum Selberbauen. Neben einer praktischen Einführung in Verschlüsselung kann man mit Mitch Altman, Mitbegründer des San Francisco Hackerspaces Noisebridge, Hardware zusammenlöten oder mit Jos Poortvliet eine Owncloud aufsetzen. Bei den Vorträgen spricht unter anderem Lennart Poettering über Systemd auf eingebettetren Geräten, Ricardo Wurmus stellt das funktionale Paketmanagement GNU Guix vor, während Volker Birk über Pretty Easy Privacy informiert.

Ab rund 18:00 schließt sich bis 22:00 ein Abendprogramm mit Musik an. Das Event findet ab 09:00 in der Kalkscheune in der Johannisstrasse 2 in Berlin Mitte. Der Eintritt beträgt 25 Euro, ermäßigt 10 Euro. Der OpenTechSummit wurde von Mario Behling, dem Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur eV (FFII) und Freifunk Berlin organisiert.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung