Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 29. September 2015, 15:45

Unternehmen

Vor Drupal 8: Acquia erhält weitere 55 Millionen Dollar

Die Firma Acquia, die das freie Content-Management-System Drupal kommerziell vermarktet, hat weitere 55 Millionen US-Dollar Risikokapital erhalten.

Dries Buytaert

Dries Buytaert

Dries Buytaert

Acquia ist eine von Drupal-Initiator Dries Buytaert 2007 gegründete Firma, die das freie, unter der GPL stehende Content-Management-System Drupal kommerziell vermarktet und auch die Weiterentwicklung vorantreibt. Von Anfang an beschaffte sich die Firma Kapital von externen Geldgebern. Nach einer ersten Finanzierungsrunde von 7 Mio. US-Dollar schossen die Investoren im Jahr 2009 weitere 8 Mio. US-Dollar zu. Dazu kamen weitere Beträge, darunter 30 Mio. Dollar im Jahr 2012 und 50 Mio. Dollar im letzten Jahr. Jetzt kommen noch einmal 55 Mio. Dollar hinzu, womit in Acquia insgesamt bereits 188,6 Millionen investiert wurden.

Die Geldgeber sind die bereits vorher involvierten New Enterprise Associates (NEA) und Split Rock Partners. Neu hinzu kommt Centerview Capital Technology. Mit dem Kapital will Acquia die weltweite Ausweitung des Betriebs, des Vertriebs und des Marketings sowie die weitere Entwicklung von Drupal bezahlen. Acquia stellt seinen Kunden kommerzielle Unterstützung bei der Einrichtung von Webauftritten mit Drupal zur Verfügung und entwickelt Drupal weiter. Wie Drupal-Gründer Dries Buytaert erklärt, ist Acquia weiter auf schnellem Wachstumskurs, da Drupal mit seinen innovativen Funktionen für viele Unternehmen eine unabdingbare Plattform darstellt.

Der Schwerpunkt von Acquia dürfte nun darauf liegen, endlich Drupal 8 fertigzustellen, das eigentlich schon vor zwei Jahren erscheinen sollte. Ende des Jahres soll es aber so weit sein, knapp fünf Jahre nach der letzten Hauptversion Drupal 7. Betaversionen stehen aber bereits jetzt zur Verfügung. Acquia bietet offenbar bereits jetzt Support für Drupal 8, das sich bis zur offiziellen Freigabe nicht mehr stark ändern wird. Daneben werden die Versionen 6 und 7 noch aktiv gepflegt und unterstützt.

Drupal 8 soll mehr als 200 neue Funktionen gegenüber Drupal 7 bringen. Mehr denn je sieht sich Drupal 8 als komplette Web-Plattform, die weit über Content Management hinausreicht. Drupal 8 soll unter anderem das Erstellen von Inhalten vereinfachen, auf Mobilgeräten gut nutzbar sein, kurze Antwortzeiten aufweisen, Internationalisierung und Mehrsprachigkeit besser unterstützen und mehr Schnittstellen zu anderen Systemen bieten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung