Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 10. Mai 2016, 10:35

Software::Grafik

Neue Kickstarter-Kampagne für Krita

Kurz nach der Vorstellung der Version 3.0 Beta startet das freie Zeichenprogramm Krita erneut eine Kickstarter-Kampagne. Deren primäre Ziele sind verbesserte Text- und Vektorwerkzeuge.

Ein Texteditor für Krita (Entwurf)

krita.org

Ein Texteditor für Krita (Entwurf)

Krita ist ein freies Zeichenprogramm, das sich besonders an Künstler richtet, die Bilder malen und bearbeiten wollen. Es liegt seit Februar 2015 in der stabilen Version 2.9 vor, während an Version 3.0 noch gearbeitet wird. Version 3.0 wird allerdings mehr eine Testversion sein, in der anfänglich noch nicht alle erweiterten Funktionen, die durch die letztjährige Spendenkampagne finanziert wurden, zu finden sein werden.

Doch das Team richtet den Blick bereits weiter nach vorne und hat sich neue Ziele gesetzt, die durch eine erneute Spendenkampagne finanziert werden sollen. Das Spendenziel wurde auf 30.000 Euro erhöht, und Mehreinnahmen ermöglichen die Implementation zusätzlicher Verbesserungen.

Mit dem Geld sollen die Werkzeuge für Text und Vektorgrafik verbessert werden. Die zur Zeit vorhandenen Werkzeuge stammen aus der Zeit, als Krita eng mit der Calligra-Suite (früher KOffice) verwoben war und die Werkzeuge von allen Programmen gemeinsam genutzt wurden. Doch nach der Portierung auf Qt 5 und KDE Frameworks 5 besteht diese enge Bindung nicht mehr und das Krita-Team ist nun der Ansicht, dass die beiden Werkzeuge für künstlerische Arbeiten nicht optimal sind. Sie sollen neu geschrieben werden.

Sollte das Spendenziel von 30.000 Euro übertroffen werden, gehen dem Team die Arbeiten nicht so schnell aus. Nicht weniger als 24 Zusatzziele hat die Krita Foundation bereits definiert. Bei jedem Erreichen eines Zusatzziels soll ein weiteres definiert werden. Am Ende sollen die Unterstützer über die Reihenfolge der Zusatzziele abstimmen. Die Kampagne läuft einen Monat lang und endet am 8. Juni.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung