Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 21. September 2016, 11:58

Software::Grafik

Wayland 1.12 freigegeben

Die Entwickler des Wayland-Projekts haben die Version 1.12 von Wayland und der Kompositor Referenzimplementation Weston freigegeben. Wayland ist bereits so ausgereift, dass die aktuellen Neuerungen fast ausschließlich nur der Behandlung von Fehlern dienen. Größere Neuerungen gab es dagegen in Weston.

wayland.freedesktop.org

Auch nach der Freigabe einer stabilen Version geht die Arbeit an Wayland, einem Protokoll zwischen Compositor und Client-Applikationen sowie einer entsprechenden Implementation als C-Bibliothek, weiter. In Wayland selbst gab es in den knapp drei Monaten seit Version 1.11 allerdings nur wenige Änderungen. Bereits in der Vergangenheit sahen die Entwickler Wayland als gereift und im Kern des Protokolls stabil und ausreichend. Lediglich die API-Dokumentation bedarf noch diverser Änderungen, weshalb die Entwickler von Wayland vor allem hier angesetzt haben und diverse Bereiche der Protokolldokumentation erweiterten. Weiterhin wurde das Debug-API ausgebaut und die Versionserkennung der Protokollheader verbessert.

Die Kompositor-Referenzimplementation Weston wurde gegenüber der letzten Version um diverse Neuerungen erweitert. Die wohl gravierendste ist die Auslagerung des internen Codes in eine neue Bibliothek namens »libweston«. Mit »libweston-desktop« wurde zudem eine Bibliothek erstellt, die einen leichteren Zugriff auf xdg_shell ermöglicht und ein API für Popups oder eine Kommunikation mit Xwayland ermöglicht. Beide Bibliotheken verstehen sich noch als instabil und die Entwickler warnen davor, dass sich das API der Lösungen noch ändern kann.

Eine weitere Neuerung von Weston stellt die Implementation der Version 6 des xdg_shell-Protokolls dar. Der Raspberry Pi-Backend (rpi-backend) wurde entfernt, da er auf einem proprietären Treiberstack aufbaute und nur schwer innerhalb von Weston gepflegt werden konnte. Zudem haben die Entwickler das API für Zeiger überarbeitet.

Wie Bryce Harrington schreibt, haben sich insgesamt 7 Entwickler an der Erstellung der aktuellen Version von Wayland und 19 an Weston beteiligt. Die nächsten Versionen von Wayland und Weston werden aller Voraussicht nach im Februar 2017 erscheinen und unter anderem Polituren an libweston und libweston-desktop beinhalten. Ferner planen die Entwickler, die Unterstützung von EGL zu finalisieren und die Interoperabilität zwischen Wayland und den Desktop-Umgebungen zu verbessern.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung