Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 14. Oktober 2016, 09:14

Software::Spiele

»Wasteland 3« kommt auch für Linux

Wie die Entwickler des proprietären Endzeit-Titels »Wasteland« bekannt gaben, hat das Projekt über Fig Finanzierungshilfen in Höhe von über 2,9 Millionen US-Dollar gesammelt. Damit wurde die selbst gesteckte Marke geknackt, die das Unternehmen für eine Freigabe des Titels auch unter Linux und Mac OS X benötigte.

inXile Entertainment

»Wasteland« dürfte unter Linux kein Unbekannter sein. Wie schon der initiale Titel erschien auch »Wasteland 2« nicht nur für die üblichen Plattformen, sondern auch für Linux. Möglich machte das eine Kickstarter-Kampagne, die 2012 erfolgreich platziert werden konnte. Ganz ohne Probleme erfolgte die Freigabe des Titels unter Linux aber nicht, denn satte zwei Jahre benötigte der Hersteller für die Portierung, die eigentlich bereits zur Freigabe verfügbar sein sollte.

Wie einer neuen Kampagne auf Fig entnommen werden kann, soll auch bei der kommenden Auflage des Titels das freie Betriebssystem unterstützt werden. Satte 2,9 Millionen US-Dollar benötigte der Hersteller, um nicht nur die Portierung, sondern das komplette »Wasteland 3« stemmen zu können - Geld, das binnen nur weniger Tage von der eingefleischten Fangemeinde eingesammelt werden konnte.

Fotostrecke: 6 Bilder

Wasteland 3
Wasteland 3
Wasteland 3
Wasteland 3
Bei »Wasteland 3« handelt es sich, wie schon bei den Vorgängerspielen, um ein postapokalyptisches Computer-Rollenspiel von InXile Entertainment. Das Spiel ist ein direkter Nachfolger des 1988 erschienenen »Wasteland« und des 2013 freigegebenen »Wasteland 2«. Die Handlung basiert dabei auf einer alternativen Zeitlinie. So kam es im Jahre 1998 im Zuge von Meteoriteneinschlägen auf der Erde zu einem nuklearen Krieg zwischen den verfeindeten Mächten Sowjetunion und USA. Nachdem der Großteil der Erdbevölkerung starb, kämpfen die Überlebenden gegen die lebensfeindliche Umwelt und ihre Mitmenschen. Die Grafikdarstellung erfolgt dabei aus einer isometrischen Perspektive und die Kämpfe verlaufen rundenbasiert.

Wie der Ankündigung der neuen Version entnommen werden kann, wird »Wasteland 3« gleich um mehrere Aspekte erweitert. Neu im Spiel sind unter anderem Fahrzeuge und Umgebungsinteraktionen. Das Kampfsystem soll überarbeitet werden, obgleich es weiterhin auf das von »Wasteland 2« basiert. Wie schon die Vorgänger wird auch »Wasteland 3« in Englisch, Deutsch, Spanisch, Russisch und Polnisch erscheinen, wobei die gesprochenen Interaktionen nur in Englisch verfügbar sein werden. Als Freigabedatum peilt inXile das vierte Quartal 2019 an.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung