Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: System 76 und Dell deaktivieren Intel ME

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anonymous am Mo, 4. Dezember 2017 um 15:13 #

Ich hatte vor 2 Monaten ein BIOS-Update für mein schon älteres Lenovo-Nootbook installiert und jetzt mal aus Neugier mit "strings" das Firmware-File durchsucht.

Da steht unter anderem der String "SHA-256 part of OpenSSL 0.9.8l 5 Nov 2009" drin auf. In einem BIOS-Update von Sept. 2017!

0
Von Töppke am Mo, 4. Dezember 2017 um 18:06 #

Intels Management Engine ? Was soll das eigentlich tun? Wofür ist das gut?

...Administration und Fernwartung von Computersystemen basierend auf Intel vPro....

Auszug: https://de.wikipedia.org/wiki/Intel_Active_Management_Technology

Also ICH kann drauf verzichten! Sehr schön wenn das weg kommt

  • 0
    Von adsdfgfhgjjkkl am Mo, 4. Dezember 2017 um 21:42 #

    Auf neueren Intel-Systemen arbeitet in der IME ein 32bit-Minixbetriebssystem mit eigener 32bit-Intel-Quark-x86-CPU und hat Zugriff auf und Kontrolle über alles, was die eigentliche Intel 64bit-Multicore-CPU samt RAM und Schnittstellen so treibt. Die Möglichkeiten dieses unfreien Minix-Produktes sind für Intel kaum begrenzt. Wenn da z.B. ein Webserver mitläuft, dann läuft der ständig auf der aktiven Netzwerkschnittstelle Deines Rechners, ohne dass Du davon weißt und ohne dass Du diesen Server deaktivieren kannst. Ziel ist deshalb offenbar die totale Kontrolle der verkauften Rechnersysteme. Ob es sich hierbei um US-Regierungsvorgaben für Intel und AMD handelt, ist indes noch nicht bekannt.

    Deshalb muss diese IME auf Intel-Systemen genauso wie die analoge PSP u.a. auf AMD Ryzen-Systemen möglichst deaktiviert oder als freie Software vollständiger Nutzerkontrolle unterstellt werden.

    Denn mein gekaufter Rechner gehört mir und nur mir alleine, nicht Intel, nicht AMD, nicht Geheimdiensten.

    Ich nehme mich dieser zusätzlichen CPU, die dem besagten Minix zur Verfügung steht, gerne auch selber an. Auf einem Intel Quadcore-System hätte man dann quasi 5 CPU-Kerne zur Verfügung.
    Frei nach dem Motto: Bitte einmal Quadcore mit Quark. :-)

    0
    Von Anonymous am Di, 5. Dezember 2017 um 10:07 #

    So weit ist es noch lange nicht, dass das wegkommt.

    Wahrscheinlich erst, wenn der böse Russe auf solche Systeme Vollzugriff hat und NSA/CIA anderweitigen Ersatz dafür gefunden hat.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung