Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 12. Januar 2001, 22:02

Unternehmen

TheKompany.com veröffentlicht Black Adder

Die auf Entwicklerprodukte für Linux spezialisierte Firma theKompany.com hat ihr erstes Programm, Black Adder, vorgestellt.

Black Adder (Adder ist der englische Name für Viper, was wohl auf Python anspielen soll) ist eine Entwicklungsumgebung für Python. Black Adder läuft unter Linux und Windows und erzeugt Code, der wegen der plattformübergreifenden Verfügbarkeit von Python auf beiden Systemen lauffähig ist.

An Features ist alles vorhanden, was man von einer IDE erwartet - Projektverwaltung, Syntax Highlighting, GUI Design, Debugger, Dokumentation (in HTML), dazu eine ODBC-Schnittstelle, die von eGenix lizensiert wurde. Da Python ein Interpreter ist, ist auch ein interaktiver Interpreter (Python 2.0) über die IDE erreichbar. Als GUI-Toolkit kommt Qt 2.2.3 zum Einsatz.

Der GUI-Designer besitzt alle Features des Qt Designers von Trolltech, erzeugt aber Python-Code.

Einige Screenshots sind verfügbar.

Black Adder gibt es in einer "Personal"-Version für 79,99 USD. Die Einschränkung dieser Version ist, daß Komponenten von Black Adder nicht mit den erzeugten Programmen ausgeliefert werden dürfen, was in den meisten Fällen keine Einschränkung sein dürfte. Ferner gibt es eine "Business"-Version ohne diese Einschränkung für 399,99 USD. Update-Lizenzen sind separat erhältlich. Während der Betatestphase, die offenbar noch läuft, sind die Preise ermäßigt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung