Login


 
Newsletter
Werbung

Mo, 12. Februar 2001, 16:20

Unternehmen

SGI richtet Verantwortungsbereich für OpenSource-Aktivitäten ein

SGI hat für die OpenSource-Aktivitäten einen eigenen Verantwortungsbereich geschaffen und setzt damit einen weiteren strategischen Akzent bei seinem hohen Engagement für Entwicklungen und Lösungen rund um das Betriebssystem Linux.

In die Position eines Vice President für OpenSource-Angelegenheiten hat das Unternehmen Paul McNamara (39) berufen, der von dem führenden Linux-Distributor Red Hat zu SGI wechselt. McNamara wird verantwortlich Strategien und Aktivitäten steuern, die SGIs Stellung im Zuge des anhaltend wachsenden Engagements für Linux und die OpenSource-Community weiter stärken sollen. Berichten wird McNamara direkt an Kenneth Coleman, Executive Vice President of Global Sales, Service and Marketing.

»Wir haben uns verpflichtet, eine Reihe von Kerntechnologien wie etwa OpenGL und XFS zu veröffentlichen, und zusammen mit Partnern und der Community treiben wir die Entwicklung weiterer hochleistungsfähiger Linux-Technologien voran«, sagte Coleman. » Die Erfahrung, die Paul McNamara einbringt, ist für SGI von großem Wert, um unsere Strategie zu konkretisieren und für sie zu werben.«

McNamara war zuletzt bei Red Hat in einer Vice-President-Positionen für die Geschäftsentwicklung sowie für Produkte und Plattformen verantwortlich. Vor seinem Engagement bei Red Hat wirkte McNamara als President und Chief Operating Officer bei Asset Management Technologies (AMT), einer Softwarefirma, die er 1994 selbst gegründet hatte. Vor AMT war McNamara bei IBM tätig.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 11 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: SGI richtet Verantwortungsbereich für OpenSour (Andreas, Di, 13. Februar 2001)
Re: Es (Catonga, Mo, 12. Februar 2001)
Re: Es (Anonymous, Mo, 12. Februar 2001)
Re: Es (Anonymous, Mo, 12. Februar 2001)
Tun wir so als ob hier das stehen würde was hier s (LH, Mo, 12. Februar 2001)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung