Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. Februar 2001, 01:14

Unternehmen

Microsoft buhlt um Linux-Entwickler

In Australien erhielt eine ganze Reihe von Linux-Entwicklern E-Mail von Microsoft.

Der Absender ist eine Personal-Anwerbefirma, die mit Microsoft zusammenarbeitet. Die Mail enthält eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch in Sydney. Microsoft sucht Leute mit abgeschlossenem Studium und hervorragenden C++-Kenntnissen, um das Windows-Netzwerk-Kernteam zu verstärken und an der Entwicklung der nächsten Windows-Version mitzuwirken. Dabei ist Microsoft sich bewußt, daß viele Linux-Fans wenig Sympathie für die Firma haben. Daher appelliert man an die Eitelkeit ("wir suchen die Besten") der Entwickler.

Zu den Angeschriebenen gehören auch bekannte Namen wie Paul "Rusty" Russel, Autor des Netfilter-Codes in Kernel 2.4, Keith Owens, Verwalter der Modutls, und Andrew Tridgell, Samba-Entwickler. Es ist nicht bekannt, ob einer der Entwickler auf das Angebot reagiert hat. Doch die "Linux Users of Victoria" gab eine Erklärung heraus, in der es heißt: "Wir sind erfreut, zu sehen, daß Microsoft endlich die überlegene Qualität von Linux und der Linux-Programmierer erkannt hat."

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung