Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 23. März 2001, 19:08

Software::Distributionen::OpenSuse

SuSE Linux 7.1 PowerPC Edition

Anfang April stellt die SuSE Linux AG ihr neuestes Produkt vor: SuSE Linux 7.1 PowerPC Edition.

Auf 6 CDs bietet SuSE neben einem aktuellen Linux-Betriebssystem über 1.000 Applikationen, die speziell auf die Bedürfnisse von Mac-Anwendern zugeschnitten sind. Mit dem von SuSE optimierten Kernel 2.4.2 wartet SuSE Linux 7.1 PowerPC Edition mit deutlich verbessertem USB-Support auf. Neu in SuSE Linux 7.1 PowerPC Edition ist auch die Unterstützung des Soundsystems ALSA (Advanced Linux Sound Architecture) für PowerMacs. Neu in SuSE Linux 7.1 PowerPC Edition sind XFree86 4.0.2 und SaX2, das erweiterte grafische Konfigurationstool, das eine einfache und sichere Einrichtung der unterstützten Grafikkarten gewährleistet. Verbessert präsentiert sich auch MOL (Mac on Linux), die virtuelle Maschine, mit deren Hilfe MacOS unter Linux gestartet werden kann.

Erheblich erweitert wurde die Palette unterstützter IBM-Rechner mit PowerPC-Prozessoren: Ab sofort läuft SuSE Linux 7.1 PowerPC Edition auch auf Power3-Rechnern von IBM. Speichermöglichkeiten von bis zu 3 GByte RAM und erweiterter Support für Multiprozessoren durch den neuen Kernel 2.4.2 machen SuSE Linux 7.1 PowerPC Edition besonders interessant für die IBM pSeries 640.

SuSE Linux 7.1 PowerPC Edition (6 CDs, 500 Seiten Handbuch, 60 Tage Installationssupport) ist ab Anfang April direkt beim Hersteller sowie im Buch- und Computerfachhandel erhältlich. Der
empfohlene Verkaufspreis beträgt 98.-. Registrierte SuSE-Kunden erhalten die neueste Version direkt bei SuSE zum Update-Preis von 79,- DM.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung