Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 8. Juni 2001, 09:07

Software::Web

NHL-Webseite baut auf Linux

Die Webseite der amerikanischen National Hockey League (NHL) wurde auf IBM-Rechner mit Linux umgestellt.

Eishockey gehört zu den populärsten Sportarten in den USA und Kanada, die Webseite rechnet dementsprechend mit bis zu 1,5 Millionen Seitenaufrufen täglich. Davon entfällt ein guter Teil auf Videos mit den Höhepunkten der Spiele, was erhebliche Anforderungen an die Bandbreite und die Serverkapazitäten stellt. Während der Olympischen Winterspiele 2002 in Salt Lake City werden diese noch weiter steigen.

Peter DelGiacco, Vizepräsident für Informationstechnologie der NHL, nannte bessere Wartbarkeit und Zuverlässigkeit als Gründe, Linux zu wählen. Auch sei es nun leichter, sich an die steigende Popularität von nhl.com anzupassen.

Fünf Intel-basierte IBM-Rechner mit Red Hat 7 bilden einen Cluster von Web-Servern. Dahinter liegt eine Datenbank, die auf IBM-Servern unter AIX läuft und unverändert gelassen wurde. Weitere Server stehen für eine Suchmaschine zur Verfügung.

Steven C. Solazzo, Vizepräsident bei IBM für Linux-Verkäufe und Marketing, sagte: "Eine Linux-basierte Lösung sorgt für die Flexibilität und Interoperabilität, die stark frequentierte Webseiten für konsistente und hochwertige Bereitstellung von Inhalten benötigen."

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung