Login


 
Newsletter
Werbung

Mo, 15. Oktober 2001, 18:40

Software::Netzwerk

Samba 2.2.2 freigegeben

Das Samba-Team freut sich, Samba 2.2.2 ankündigen zu dürfen, die neueste stabile Version von Samba.

Diese Version enthält einige wichtige Korrekturen, so daß ein Update bestehender Server zu empfehlen ist. Die neue Version kann von samba.org und allen Mirror-Seiten heruntergeladen werden.

In Version 2.2.2 ist erstmals der Daemon winbindd enthalten. Damit können UNIX-Rechner, die den »Name Service Switch« implementieren (u.a. praktisch alle Linux-Systeme) in eine Windos NT/2000-Domäne integriert werden und den Domänen-Controller für alle Benutzer- und Gruppeninformationen nutzen. Es sind in diesem Fall keine lokalen Benutzer und Gruppen mehr in /etc/passwd und /etc/group erforderlich.

Aufgrund einiger bekannter Einschränkungen, die in der nächsten Version behoben werden, wird winbindd nicht automatisch installiert.

Weitere Änderungen betreffen die Parameter in smb.conf. Etliche kamen neu hinzu, ein paar sind entfallen, und mindestens einer wurde geändert. Die Details dazu sind in der Manpage zu smb.conf zu finden.

Probleme macht derzeit die unterschiedliche Implementierung der Quota-Aufrufe in den Kerneln von Linus und Alan. Hat man Quotas in Samba aktiviert, läuft ein mit dem AC-Kernel compiliertes Samba nicht auf dem Linus-Kernel. Die Entwickler bezeichnen dies als »Durcheinander« und hoffen auf eine baldige Angleichung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung