Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 27. Dezember 2001, 21:25

Gesellschaft::Politik/Recht

AIM Benchmarks unter Open-Source-Lizenz

Zwei Benchmark-Suites aus den AIM-Benchmarks von SCO zur Messung von Hardware- und Systemperformance unter UNIX stellte Caldera unter die GPL.

Caldera erhielt mit dem Kauf von SCO die Rechte an den AIM-Benchmarks. SCO hatte sie seinerseits Anfang 2000 von AIM Technologies erworben. Rund 70 Hersteller von UNIX-Hardware hatten die Benchmarks lizenziert. Die AIM-Benchmarks dienen zur Messung der Performance von Hardware und UNIX-Systemen, können mithin auch unter Linux eingesetzt werden. Die Benchmarks erzeugen eine sehr hohe Systemlast und können daher auch als Stabilitätstest verwendet werden.

Nicht die gesamten Benchmarks, sondern die Suites 7 und 9 wurden von Caldera freigegeben. Suite 7 testet die Mehrbenutzer-, Rechenserver-, Datenbankserver- und Dateiserver-Fähigkeiten eines Systems. Sie enthält 55 Einzeltests, die zu verschiedenen »Mixes« zusammengestellt werden. Suite 9 testet in 58 Einzeltests die Performance von Systemaufrufen, I/O-Durchsatz und ähnlichem.

Ein Download der Benchmarks ist derzeit von Caldera möglich. Ein Projekt auf SourceForge ist in Arbeit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung