Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 7. Februar 2002, 23:36

Software::Emulatoren::Wine

Lizenzänderung für WINE geplant

Jeremy White, CEO von CodeWeavers, schlug den WINE-Entwicklern eine Änderung der Lizenz von der X11-Lizenz zur LGPL vor.

In einer Mail an die »wine-devel«-Mailingliste vertritt er die Meinung, daß die LGPL die bessere Lizenz für WINE sei. WINE-Projektleiter Alexandre Julliard scheint diese Meinung zu teilen. CodeWeavers wolle alle zukünftigen Änderungen, die die Firma zu WINE beiträgt, unter die LGPL stellen, so Jeremy White. Aufgrund von Ereignissen, über die er nichts näheres sagen könne, sei für ihn klar, daß die X11-Lizenz zu liberal sei. Sie erlaube jeder Firma, WINE zu nehmen und ein darauf basierendes kommerzielles Produkt zu entwickeln. Dies sei zumindest dann schlecht, wenn die Firma ihre Verbesserungen nicht an WINE zurückgeben würde.

Es ist denkbar, daß White damit auf die Firma Lindows.com zielt, die WINE als Grundlage für ihr LindowsOS benutzt und angeblich nicht beabsichtigt, ihre Erweiterungen von WINE freizugeben.

Eine ähnliche Diskussion war bereits früher geführt worden, ergab jedoch keine eindeutige Unterstützung für den Vorschlag, so daß Alexandre Juillard sich außerstande sah, die Lizenz zu ändern.

Der Vorschlag von White endet mit der Drohung, einen separaten CVS-Baum von WINE anzulegen, also das Projekt aufzusplitten, wenn keine Mehrheit für den Vorschlag stimmt.

In der anschließenden Diskussion wurde darauf hingewiesen, daß solche Aufsplittungen durch die Lizenz von WINE ausdrücklich erlaubt und bereits gängige Praxis sind (Transgaming, Lindows und viele andere). Aus dem BSD-Lager wurde davor gewarnt, daß die LGPL nicht frei genug sei, um Firmen zur Arbeit an WINE zu ermutigen. Die Entwickler dürften nicht erwarten, daß jede Firma, die WINE verwendet, ihre Änderungen freigibt. Eine solche Verpflichtung, wie sie z.B. in der LGPL enthalten ist, würde WINE weniger frei machen und das Geschäftsmodell einiger Firmen gefährden.

Insgesamt scheint sich die Zahl der Befürworter und Gegner einer neuen Lizenz die Waage zu halten, was eine tatsächliche Änderung unwahrscheinlich macht.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung