Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 7. April 2002, 22:38

Gemeinschaft::Konferenzen

LinuxWorld Conference & Expo vom 29.10 bis 31.10.2002 in Frankfurt

Zum dritten Mal informiert die europäische LinuxWorld Conference & Expo auf dem Messegelände Frankfurt IT-Entscheider aller Wirtschaftszweige über den Einsatz von Open-Source-Software in Unternehmen.

Die Teilnahme an der Messe ist bei Vorabregistrierung unter www.linuxworldexpo.de bis zum 29. September 2002 für jeden Interessierten kostenfrei. Wer an der Konferenz oder der LinuxSchool teilnehmen möchte, kann aus mehreren Paketen wählen (Preisangaben für Frühbucher bis 29.9.2002): Der »Conference Super Pass« für 310,- Euro beinhaltet zwei Tage Konferenz und einen Tag LinuxSchool. Der Tages- bzw. Zweitages-Conference Pass wird zu 120,- Euro für einen und 210,- Euro für zwei Tage angeboten. Die Teilnahme an den Tutorials der »LinuxSchool« kostet 180,- Euro.

In Frankfurt finden IT-Entscheider, Finanzplaner und Linuxspezialisten eine gemeinsame europäische Plattform, um bewährte Open-Source-Lösungen zu besprechen und Einblicke in neueste Technologien zu erhalten.

Die letzen beiden LinuxWorld-Konferenzen haben gezeigt, dass Vorkenntnisse und Interessen der Teilnehmer nicht einheitlich sind. Um diesem unterschiedlichen Informationsbedarf entgegenzukommen, werden dieses Jahr zielgruppenspezifische Conference Tracks angeboten: Linux for Executives wendet sich an Entscheider aus Unternehmen, Linux for System Administrators zeigt die erstaunliche Vielfalt des Unix-ähnlichen Systems und wendet sich auch an Administratoren, die bislang nur Microsofts Betriebssysteme kennen. Die Konferenzschiene Practical Linux zeigt mittels Fallbeispielen praktische Lösungen auf.

Es werden etwa 110 Aussteller erwartet, darunter auch Hard- und Softwarehersteller und Systemintegratoren. Open-Source-Projekte und nichtkommerzielle Gruppen finden eine kostenfreie Ausstellungsfläche im ».org Pavilion«.

Im »Embedded Linux Pavilion« geht es um Endgeräte und Spezialhardware, die das freie Betriebssystem als integralen Bestandteil fest eingebaut haben (PDAs, Bank- und Flughafenterminals, aber auch Kontrollstationen von Fertigungsstraßen). Auf einer weiteren Sonderschau, dem »Software Solutions Village«, zeigen Softwareanbieter und Systemintegratoren Anwendungen und Softwarelösungen unter Linux. Das »Greenhouse« schließlich dient als Kontaktforum. Unter der Schirmherrschaft des LIVE (Linux-Verband e.V.) präsentieren sich Jungunternehmer und neu gegründete Firmen hier einem professionellen Publikum und knüpfen erste Geschäftskontakte für die Zukunft.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung