Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 3. September 2002, 23:53

Linux-Kongreß beginnt

Am heutigen Mittwoch beginnt in Köln der 9. Internationale Linux-Kongreß, eine der größten und traditionsreichsten Veranstaltungen für Linux-Entwickler weltweit.

Der Ort der Tutorien, Vorträge und BOF-Sessions ist dieses Mal das Institut für Physik der Universität Köln. Das Programm beginnt um 12:30 Uhr mit den fünf Tutorien

  • Debian Packaging von Roman Hodek
  • Advanced Samba Configuration von Volker Lendecke,
  • The New Generation of Printing: CUPS and Foomatic von Till Kamppeter and Kurt Pfeifle
  • IPsec in action: Secure Wireless Networks von Ralf Spenneberg
  • Hands-On Tutorial for NSA Security Enhanced Linux von Russell Coker

Diese Tutorien gehen bis 18 Uhr. Ob für Kurzentschlossene noch Plätze frei sind, ist sicherlich unter info@linuxkongress.org zu erfahren.

Donnerstag und Freitag sind den in zwei parallelen Tracks stattfindenden Vorträgen gewidmet, die von der Keynote von Kernel-Maintainer Marcelo Tosatti eingeleitet werden. Den (ent)spannenden Schlußpunkt setzt am Freitag von 15:30 bis 17:00 Uhr das »Komplete Konfusion Kuiz«. Kurzentschlossene können sich sicher noch am Donnerstag oder Freitag registrieren. Die Gebühren betragen dann 135 EUR für einen Tag oder 225 EUR für beide Tage. Studenten zahlen 50 EUR für die gesamte Veranstaltung.

Am Donnerstag und Freitag wird ein warmes Mittagessen serviert, so daß die Notwendigkeit entfällt, selbst auf die Suche nach einem genießbaren Imbiß zu gehen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 7 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Cool! (Barross, Do, 5. September 2002)
Cool! (Jochen P., Mi, 4. September 2002)
Re[2]: geht wieder (TUX, Mi, 4. September 2002)
Re[2]: offtopic Navigation hier (Thaukelt, Mi, 4. September 2002)
Re: offtopic Navigation hier (Demon, Mi, 4. September 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung