Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 3. Oktober 2002, 15:39

Hardware

Ein Laptop für 15.000 USD

Wie viel darf ein Bieter für einen Toshiba Satellite T1960CS verlangen, wenn er Kevin Mitnick heißt?

Wie teuer ist ein Toshiba Satellite T1960CS mit einem 486er Prozessor? Über 15.000 USD! Die im Marktplatz des Online-Auktionshauses eBay durchgeführte Versteigerung läuft noch drei Tage und könnte den Preis des Gerätes noch ein wenig anschwellen lassen. Neu ist er, kaum gebraucht und nur ein Jahr im Einsatz gewesen. Gekauft im Jahre 1994 und bereits 1995 von der amerikanischen Bundesbehörde FBI in Obhut genommen - der Laptop des Computer- und Internet-Einbrechers Kevin Mitnick.

Der bekannteste Computer-Einbrecher der USA, Kevin Mitnick, wurde im Februar 1995 in einer dramatischen Verfolgungsjagd geschnappt und im August 1999 von einem Gericht in Los Angeles zu 46 Monaten Haft verurteilt. Mitnick zeichnete für eine Reihe an Einbrüchen in Computersysteme des Militärs und großer US-Konzerne verantwortlich und wurde als »meist gesuchter Krimineller der USA« gejagt.

Nach seiner Freilassung stand Mitnick unter strenger Bewachung. Ihm war jeglicher Zugang zu Computern oder Mobiltelefonen untersagt. Er durfte weder Computer oder Software besitzen noch einen Arbeitsplatz annehmen, an dem diese zugänglich waren. Zu der Änderung der Strafbedingungen kam es nach einem Einspruch, den Mitnick gegen die Auflagen des Gerichts erhoben hatte. Nach diesem darf Mitnick individuelle Angebote im Bereich eines Beraters für Sicherheitsfragen sowie als Online-Journalist annehmen. (Dank an Alfred Enmann.)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 14 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: zx81 - 16k Erweiterung (elias, Mo, 7. Oktober 2002)
Re: Einen Karton für 100 EUR gefällig? (get2him, Fr, 4. Oktober 2002)
Re[3]: Oh mein Gott (BufferOverflow, Fr, 4. Oktober 2002)
Re: zx81 - 16k Erweiterung (Bernie, Do, 3. Oktober 2002)
Einen Karton für 100 EUR gefällig? (Ben Bucksch, Do, 3. Oktober 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung