Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. Oktober 2002, 20:30

Hardware

3Sat berichtet über den Simputer

Es wurde vieles über den Simputer geschrieben - nun können alle Interessenten das Gerät und dessen Entstehungsgeschichte im Rahmen eines Beitrags auf 3sat bewundern.

»Die Vision der 'Bangalore Seven' ist das Überwinden der digitalen Kluft zwischen Arm und Reich, die Demokratisierung der Neuen Medien. Ein simpler Computer, der so genannte 'Simputer', soll verhindern, dass die Staaten der Dritten Welt den technischen Anschluss an die Industrienationen verlieren«, beschreiben die Autoren ihre Sendung. Der Simputer ist ein preiswerter PDA (Personal Digital Assistant), der die Bildung der Bevölkerung unterstützen soll. Auf dem PDA läuft Linux. Das Gerät enthält eine StrongARM CPU und erlaubt Internet-Zugang. Mit einem Preis von 250 USD (300 für die Variante mit Farbdisplay) soll er auch für viele Inder erschwinglich sein. Er entspricht dem Preis eines Fernsehgerätes.

Neuartig am Simputer ist sein Entwicklungskonzept. Die Baupläne sind frei verfügbar, Firmen, die an einer Produktion und Vermarktung des Handhelds interessiert sind, müssen jedoch eine einmalige Lizenzgebühr zahlen.

Am Beispiel von Vinay Deshpande wird die Geschichte des Simputers erzählt, der im März 2002 in Bangelore in Produktion geht. Vier Professoren des »Indian Institute of Science« und drei Software-Ingenieure der Software Schmiede Encore stecken dahinter. Einer ihrer Sprecher ist der Geschäftsführer von Encore »Vinay Deshpande«.

3sat zeigt die Geschichte des Simputers in einem Special Heute Abend um 21:30 Uhr, sowie in der Wiederholung Heute Nacht um 3.40 Uhr und Morgen Mittag um 14.30 Uhr. (Danke an Winfried Jacobs für seinen Hinweis.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung