Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. November 2002, 23:22

Linux-Roboter im Kaufhaus

Die Universität Rostock läßt Linux-Roboter durch ein Kaufhaus fahren, und jeder Interessierte darf sie steuern.

In der nächsten Zeit werden im der Rostocker Kaufhof-Filiale Nachtschichten geschoben. Wenn die Kunden weg sind, in der Zeit von 20:30 bis 7:00 Uhr, werden drei Roboter durch die Gänge des Konsumtempels gescheucht.

Die Roboter werden von einem eingebetteten Linux-System gesteuert, das auf Red Hat 8.0 beruht. Die System verfügen über eine Webcam und eine Funknetz-Anbindung, so daß sie Bilder von ihrem "Auge" direkt ins Web übertragen können. Über das WLAN werden sie auch gesteuert.

Der Gag ist nun, daß Zuschauer aus dem Internet die Steuerung übernehmen können. Natürlich kann immer nur ein Benutzer einen Roboter steuern. Das Bild, das die Webcam aufnimmt, dient dabei zur Orientierung. Um teilzunehmen, muß man einfach Java im Browser aktivieren (Java 2 wird vorausgesetzt) und auf den Link »Steuerung« gehen.

Die Roboter sind mit einem Pentium 3 mit 1 GHz, 256 MB RAM und 16 Sonar-Sensoren ausgestattet. Die Steuerung ist in Java geschrieben. Wegen der begrenzten Ressourcen des Roboters kommt als virtuelle Java-Maschine Kertasarie VM zum Einsatz, RMI wird mit TinyRMI abgewickelt. (Dank an Peter Bingel.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung