Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 3. Dezember 2002, 23:21

Software::Desktop::Gnome

GNOME Foundation wählte Vorstand

Das vorläufige Ergebnis der Wahl der Vorstände der GNOME Foundation liegt nun vor.

Vorläufig ist das Ergebnis in dem Sinne, daß noch bis zum 20. Dezember Einspruch erhoben werden kann.

Die GNOME Foundation ist eine Organisation, die GNOME fördert, die Releases steuert und letztlich entscheidet, welche Software zum Kern von GNOME gehört. Bei den Wahlen wurden 11 Plätze im Vorstand vergeben. Zur Wahl waren 275 Wähler, nämlich alle Mitglieder der GNOME Foundation, aufgerufen, 211 gültige Stimmzettel wurden abgegeben.

Die meisten Stimmen erhielten Jeff Waugh (unabhängiger Berater, GNOME Release Manager u.a.) und Jim Gettys (Hewlett-Packard, X11-Miterfinder). Mehr über die Kandidaten findet man hier. Richard Stallman, der auch kandidierte, kam nicht unter die ersten 11.

Wahlsieger der diesjährigen Wahlen, wenn man es so nennen will, ist Ximian, von dem fünf Vertreter unter die ersten 12 kamen: Nat Friedman, Luis Villa, Miguel de Icaza, Jody Goldberg und Michael Meeks. Da aber pro Firma maximal vier Vertreter im Vorstand sitzen dürfen, wird Bill Haneman von Sun für Michael Meeks nachrücken.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung