Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 16. Dezember 2002, 15:39

Software::Security

Linux-User nachlässig mit dem Schutz gegen Viren

Laut einem Rückblick des Unternehmens TREND MICRO gewinnt das freie Betriebssystem Linux für Cracker immer mehr an Attraktivität und ist durch die Nachlässigkeit vieler Linux-Nutzer besonders gefährdet.

So wird die Achillesferse der Internetgesellschaft auch im Jahre 2003 das Ausnutzen von Schwachstellen und Fehlern in weit verbreiteten Systemen und Anwendungen sein. »Dies wird dazu führen, dass auch Linux als weltweit am stärksten wachsendes Betriebssystem auch an Attraktivität für Hacker gewinnt«, prognostiziert das Unternehmen TREND MICRO. Einer der größten Probleme der Community wird die trügerische Sicherheit sein, der sich ein großer Teil der Öffentlichkeit hingibt, dass Linux unverwundbar sei und von keinem Virus oder Trojaner befallen werden kann. »Die fatale Folge ist, dass Linux-User sich in Sicherheit vor Viren und Hackerangriffen wiegen und daher nachlässig mit dem Schutz umgehen«, lautet die Feststellung des auf Sicherheit spezialisierten Unternehmens.

Das wichtigste Einfallstor für Viren und Malicious Codes bleibt das Massenkommunikationsmittel E-Mail. Dabei wird auch weiterhin die Methode des »Social Engineering« als Lockmittel funktionieren: Der User wird durch eine vielversprechende Betreffzeile oder einen spannenden Dateianhang dazu verführt, eine E-Mail oder sogar das Attachment einer zweifelhaften Nachricht zu öffnen. Ferner entwickeln sich Denial of Service-Attacken zu einer neuen Bedrohung für das Internet. »Die spektakulären Viren blieben aus, aber fast unbemerkt von der Öffentlichkeit warf im Oktober 2002 eine neue Art der Bedrohung ihre Schatten voraus: Am 21.10. wurde laut FBI die "größte und höchst entwickelte Attacke", die es je gegeben hatte, auf die westliche Kommunikationswelt gestartet, wodurch innerhalb einer Stunde neun der dreizehn Zentral-Server kurzfristig lahm gelegt wurden«, so das Unternehmen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 70 || Alle anzeigen || Kommentieren )
koment 70 (nk, Do, 19. Dezember 2002)
wenn ich etwas coden könnte kein Problem (lennart, Do, 19. Dezember 2002)
Und was ist mit Systrace? (BufferOverflow, Mi, 18. Dezember 2002)
Re[2]: Rückfall in die Steinzeit (Bernd, Mi, 18. Dezember 2002)
Re[2]: Linux auch nicht sicher (dauni, Di, 17. Dezember 2002)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung