Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 26. Januar 2003, 18:47

Software::Büro

OpenOffice.org Konferenz in Hamburg

Gleich nach der CeBIT 2003 findet am 20. und 21. März in Hamburg die erste OpenOffice.org Conference (OOoCon 2003) für Interessenten und Entwickler von OpenOffice.org statt.

Über zwei Jahre ist es her, dass Sun den Quellcode von StarOffice unter eine freie Lizenz stellte und damit das Projekt OpenOffice.org ermöglichte. Binnen kurzer Zeit entwickelte sich OpenOffice.org zu einem der Aushängeschilde der Open-Source-Bewegung und findet wachsenden Zuspruch in Industrie und Behörden.

Diesen Zustand nahm das Projekt zum Anlass, im Rahmen einer Konferenz über die Zukunft von OOo (OpenOffice.org) mit Open-Source-Entwicklern, europäischen Politikern und Sun zu sprechen. In zwei parallel stattfindenden Vortragsreihen werden einerseits allgemeine Anwenderangelegenheiten und andererseits Entwicklerfragen besprochen werden. Interessierte Sprecher können ab sofort im Rahmen des stattfindenden "Call for Papers" ihre Ideen dem Organisationskomitee zukommen lassen.

Den Eintrittspreis ließ der Veranstalter genauso wenig verkünden wie Informationen über bereits gewonnene Sprecher. (Dank an Marco Welter.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung