Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 31. Januar 2003, 00:46

Unternehmen

Bloor-Studie: Linux reif für große Unternehmen

Eine Studie von Bloor Research bescheinigt Linux, reif für den Einsatz selbst in großen Unternehmen zu sein.

Vor drei Jahren waren die Analysten von Bloor zu einem anderen Ergebnis gekommen. Doch die Zeiten haben sich geändert. Doch nun nahmen die Analysten ein weiteres Mal Skalierbarkeit, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit, Verwaltbarkeit, Flexibilität und Aspekte der Server-Konsolidierung von Linux unter die Lupe.

Linux wird nun eine extrem gute horizontale Skalierbarkeit bescheinigt, wie sie beispielsweise beim Grid Computing gefordert ist. Vertikal, also bei SMP-Maschinen, sind 6 bis 8 CPUs gut brauchbar, mit Kernel 2.6 16 CPUs. Verfügbarkeit wird durch diverse Failover-Lösungen ermöglicht.

Die Zuverlässigkeit von Linux wird als erwiesenermaßen hoch eingestuft. Besonders in dedizierten (eingebetteten) Anwendungen. Bei der Sicherheit wird darauf verwiesen, daß der Quellcode offen ist und von einer Vielzahl von Experten analysiert wird, um Sicherheitslücken zu finden.

Verwaltungs-Tools für Linux sind auch für jeden Geldbeutel vorhanden. Entsprechende Lösungen, die auch große Unternehmen zufriedenstellen, werden von mehreren Herstellern angeboten, oft als Portierung von anderen UNIX-Systemen.

Die Flexibilität von Linux wird von Bloor als hochgradig erfolgreich bezeichnet. Die Lauffähigkeit auf einer Vielzahl von Plattformen ist ein Merkmal davon.

Die komplette Studie ist für 350 britische Pfund erhältlich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung