Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. Mai 2003, 23:37

Hardware

Karamba und kein Ende

Mit Veröffentlichung einer neuen Version von Superkaramba mündet die KDE-Erweiterung in einer Reihe von Vorstellungen immer neuer Goodies für das Desktop.

Selten war die Erstellung von Erweiterungen für eine Desktop-Umgebung so einfach wie bei Superkaramba. Lediglich eine Handvoll Befehle machen es jedem möglich, kleinere Goodies oder gar komplexe Erweiterungen für KDE und andere Desktops zu erstellen. So macht es Superkaramba möglich, Texte, Bilder und interaktive Inhalte direkt auf dem Desktop darzustellen und mittels Python oder Perl zu steuern.

Die Möglichkeiten von Karamba inspirieren dabei immer mehr Nutzer zu neuen Erweiterungen. Es vergeht kaum ein Tag, in dem nicht neue Applikationen oder Erweiterungen des Desktops auf den Seiten von kde-look.org erscheinen. RDF-Reader für Ticker, Wetter-Anzeige oder System-Monitor stellen nur einige Einsatzgebiete von Karamba dar.

Einen besonderen Augenmerk scheinen dabei die Karamba-Anhänger auf einen adäquaten Ersatz des Kickers gelegt zu haben. Gleich mehrere Applikationen wollen vor allem durch ein verbessertes Aussehen der wohl am häufigsten benutzten GUI-Anwendung unter KDE Konkurrenz machen. Zwar könnenen die Applikationen immer noch nicht durch Geschwindigkeit überzeugen, der Ideenreichtum der Programmierer scheint aber viele Nutzer zu finden. Animierte Menüs oder extravagantes Aussehen sind nur einige Attribute, die Karamba-Erweiterungen zeigen.

Die neueste Version von Superkaramba, einer Erweiterung von Karamba, wurde um eine verbesserte Konfiguration und Bilder-Behandlung erweitert. Die Applikation kann ab sofort vom Server des Projektes heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 48 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: karamba (Sven, So, 18. Mai 2003)
Re[4]: Nicht mal Beta reif (linuxglider, Do, 15. Mai 2003)
Re[3]: karamba (Thorsten Schnebeck, Do, 15. Mai 2003)
Re: Nicht sinnvoll. (grovel, Do, 15. Mai 2003)
Re[4]: karamba (TBO, Do, 15. Mai 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung