Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 26. Juni 2003, 07:11

Software::Distributionen::Mandriva

MandrakeClustering vorgestellt

Der Linux-Distributor MandrakeSoft hat auf der Internationalen Supercomputer-Konferenz in Heidelberg eine speziell für Cluster entwickelte Distribution vorgstellt.

MandrakeClustering, so der Name der Distribution, ging aus dem Forschungsprojekt CLIC hervor. Der Hersteller verspricht sowohl höchste Rechenleistung als auch höchsten Bedienkomfort. Im Unterschied zu anderen Distributionen ist MandrakeClustering nur als Komplettpaket mit der Software und Support in verschiedenen Varianten erhältlich. Die Preise beginnen bei 2960 Euro.

MandrakeClustering wird vorerst für AMD Opteron sowie x86-Prozessoren angeboten. Im September soll eine Version für IA-64 folgen. Die Distribution ist auf den jeweiligen Prozesor optimiert. Ferner werden Hochgeschwindigkeits-Netze mit SCI unterstützt. Die Installation kann mittels PXE auf allen Knoten eines Clusters zugleich installiert werden und ist dann sehr schnell einsatzbereit. Die Paketverwaltung mit URPMI wurde so angepaßt, daß ein Software-Update auf allen Knoten gleichzeitig stattfinden kann. Weitere spezielle Verwaltungs-Werkzeuge unterstützen den Administrator des Clusters. Auch eine dauernde Überwachung des Clusters kann eingerichtet werden. Alle Tools sind grafisch und sollen einfach zu bedienen sein.

Die Preise sollen sich nach der Anzahl der installierten Knoten des Clusters und nach den gewählten Support-Optionen richten. Einzelheiten dazu liegen noch nicht vor. (Dank an Andreas Wozniak.)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: wie man so sagt: (Die Leiche, Do, 26. Juni 2003)
wie man so sagt: (panzi, Do, 26. Juni 2003)
Re: tüchtig (Pleite oder, Do, 26. Juni 2003)
Re: OT: ich bin ein Vollidiot (boah, Do, 26. Juni 2003)
OT: ich bin ein Vollidiot (macuser, Do, 26. Juni 2003)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung