Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 30. Juni 2003, 23:36

Software

Microsoft weiterhin ohne Linux-Software

Microsoft-Gründer Bill Gates hat in einem Interview angegeben, daß es auch weiterhin keine Microsoft-Software für Linux geben wird.

Für Gates ist die Konkurrenz von Linux nicht anders als die frühere Konkurrenz mit OS/2. Microsoft habe schon immer einges riskiert und auf technischen Fortschritt gesetzt, um vor der Konkurrenz zu sein.

Angesprochen auf die bekannten Fonds, mit deren Hilfe Linux immer unterboten werden soll, um Kunden von der Migration auf Linux abzuhalten, sagte Gates, daß man Linux beim Anschaffungspreis nie unterbieten könne. Microsoft konkurriere auf der Basis des Wertes der Software. Die Anschaffungskosten machen gerade einmal drei Prozent der Gesamtkosten eines Projekt aus.

Doch es gibt da noch die Anweisung von Orlando Ayala, unter keinen Umständen gegen Linux zu verlieren. Gates erklärt dazu, daß diese sich nur auf den Bildungsbereich beziehe. Microsoft habe Software für den Bildungsbereich schon immer äußerst günstig angeboten.

Abschließend sagte Gates, daß es keine Überlegungen gebe, die Microsoft-Software auf Linux zu portieren. Das gesamte Interview ist wesentlich umfangreicher. Hier wurde nur das Thema Linux wiedergegeben. (Dank an Reiner Schischke und Andreas Wozniak.)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung