Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 15. Juli 2003, 22:35

Sybase eröffnet Linux-Kompetenzzentrum

Sybase baut sein Linux-Engagement aus und hat am Montag in New York ein Linux-Kompetenzzentrum eröffnet.

Internet

Die Sybase-Datenbank, eine relationale SQL-Datenbank, die nun Adaptive Server heißt, ist bereits seit geraumer Zeit für Linux erhältlich. Anders als die Konkurrenten von IBM und Oracle sieht Sybase aber erst seit etwa einem Jahr ernsthaftes Interesse an Linux-Datenbankservern.

Dem trägt das Unternehmen nun Rechnung, indem mitten in New York City das Linux-Kompetenzzentrum mit fünf Angestellten eröffnet wird. In diesem Zentrum können Interessenten die Sybase-Produkte auf verschiedenen Rechnern unter Linux testen, Partner ihre Sybase-Applikationen zeigen und Applikationen der Partner auf Linux portiert werden. An Rechnern sind HP- und Dell-Rechner und ähnliche vertreten, an Linux-Distributionen SuSE, Red Hat, Red Flag und möglicherweise TurboLinux.

Die Sybase-Produkte scheinen vor allem im Finanz-Umfeld stark genutzt zu werden, auch wenn der Marktanteil von Sybase deutlich hinter der Konkurrenz liegt. Die betreffenden Sybase-Produkte sind Adaptive Server Enterprise, Enterprise Application Server, SQL Anywhere Studio, Replication Server, OpenServer und OpenClient. Nähere Informationen zu diesen findet man auf der Linux-Seite von Sybase. (Dank an Andreas Wozniak.)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 1 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung