Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. Juli 2003, 14:46

Software::Grafik

Blender 2.28 veröffentlicht

Einen halben Monat nach der Beta ist nun die Version 2.28 des Tools fertig.

Seit der immer steigenden Verbreitung von Linux auch als Nicht-Server-Plattform findet es immer mehr Anhänger auch im grafischen Bereich. Maßgebend an dieser Entwicklung beteiligt ist die Freigabe von Blender, der auch unter Linux professionelle Grafikgestaltung ermöglicht. Der Preis läßt zudem die kommerzielle Konkurrenz verblassen - die Applikation steht unter der GPL-Lizenz und ist frei verfügbar mit einer Anzahl von Funktionen, die kaum Wünsche offen läßt. Das Entwicklerteam hat nun eine Version von Blender herausgegeben, die vor allem durch eine Vielzahl neuer Funktionen zu überzeugen vermag.

Die unter der Versionsnummer 2.28 veröffentlichte Version nennt zum ersten Mal einen Audio-Sequenzer ihr Eigen. Nach früheren Aussagen der Entwickler stellte dieser eines der am häufigsten gewünschten Features dar und wurde bereits bei der Vorstellung des integrierten Video-Editors/Sequenzers von vielen Interessenten angefragt. Die neue Lösung ermöglicht den Einsatz von unlimitierten und synchronisierten Audio-Strips in jedem Fenster. Neben diesen besonders auffallenden Änderungen hat das Entwicklerteam zusätzlich auch die Textur- und Renderfähigkeiten des Programmes verbessert. Daneben wurden die Animationsmöglichkeiten und die Mesh-Funktionalität verbessert. Leider stellt der Renderer immer noch kein perfektes Paket dar, so dass jeder, der professionelle Animationen unter Blender erstellen will, immer noch auf einen alternativen Renderer ausweichen sollte.

Die aktuelle Version von Blender kann ab sofort in Form binärer Dateien für FreeBSD, Irix, Linux (i386, PPC), Mac OS X, Solaris und Windows sowie im Quellcode heruntergeladen werden. (Dank an Es und Joe Ringmaster.)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 30 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung