Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 10. Februar 2004, 23:23

Sybase portiert auf Linux

Sybase will alle Serverprodukte im Laufe des Jahres auf Linux portieren.

Während Adaptive Server, der Datenbank-Server von Sybase, schon lange auf Linux läuft, war das mit anderen Produkten noch nicht der Fall. Insgesamt acht Sybase-Produkte laufen bereits auf Linux, seit neuestem auch der EAServer, ein Applikations-Server. Dieser stellt auch ein Plugin für Eclipse, die freie Java-Entwicklungsumgebung, zur Verfügung. Die anderen für Linux verfügbaren Produkte sind Adaptive Server Enterprise, Sybase IQ, Replication Server, SQL Anywhere Studio, Open Server, Open Client und Financial Fusion TradeForce.

Mitte des Jahres sollen weitere Sybase-Produkte für Linux zur Verfügung stehen. Der EDI-Server und der Integration Orchestrator sollen Ende Juni veröffentlicht werden.

Später soll auch PowerBuilder auf Linux portiert werden. PowerBuilder ist ein Unternehmens-Modellierungs-Programm, das Geschäftsprozesse, Datenmodelle und UML beherrscht.

Ein weiteres Vorhaben von Sybase ist, nach der Eröffnung eines Linux-Kompetenz-Zentrums in New York im letzten Sommer weitere Zentren in Europa und Asien folgen zu lassen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung