Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 10. Juni 2004, 14:06

Hardware

Handy-UI-Design mit Linux

Digital Airways hat eine C-Version des Kaleido Handy-Oberflächendesigners für Geräte mit Linux herausgegeben.

Zuvor war dieser lediglich für Java erhältlich. Mit der C-geschriebenen Version soll jedoch auch der Einsatz auf Einstiegsmodellen ermöglicht werden, die oftmals keine Java-Runtime-Umgebung und nur begrenzte Ressourcen mitbringen.

Das Kaleido-System soll die Erstellung von Oberflächen besonders einfach und vor allem plattformunabhängig ermöglichen. Für die erste Aufgabe stehen zwei getrennte Applikationen zur Verfügung:

  • Kaleido Design ermöglicht die Zusammenstellung von Benutzerschnittstellen auf Basis von Drag und Drop, wofür keine Programmierung notwendig ist.
  • Kaleido Viewer zeigt die erstellte Oberfläche in der Entwicklungsumgebung und ermöglicht so deren ausgiebiges Testen, ohne sie vorher auf das Zielgerät zu übertragen.

Die Plattformunabhängigkeit wird dadurch erreicht, dass die Erzeugung der Schnittstelle nicht auf Codegenerierung basiert, sondern die Layoutdaten in Code-unabhängigen Dateien beschrieben werden. Diese können durch Kaleido Runtime geladen, gerendert und anschließend an Code-Teile gekoppelt werden. Dies ist vergleichbar mit dem Glade UI-Designer, der fähig ist, die Benutzerschnittstellen in XML-Dateien zu exportieren, die später über die Glade-Bibliothek in die Anwendung einbezogen werden können.

Auf diesem Wege sind Benutzeroberflächen zwischen den Geräten außerdem einfach übertrag- und austauschbar, ohne eine Änderung der Anwendung vorauszusetzen. Kaleido enthält neben den Entwicklungswerkzeugen auch Beispielanwendungen für typische Handy-Situationen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: welche handys... (Werner Heuser, Mo, 14. Juni 2004)
Re: welche handys... (CheersMichael, Fr, 11. Juni 2004)
welche handys... (stevemitchell, Fr, 11. Juni 2004)
Re[4]: ist das dann ... (RvB, Do, 10. Juni 2004)
Re[3]: ist das dann ... (Lord, Do, 10. Juni 2004)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung