Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 18. Juni 2004, 11:01

Software::Büro

OpenOffice.org 1.1.2 auf Deutsch vorgestellt

Das deutsche Team um OpenOffice.org veröffentlichte heute, noch vor der englischen Version, das verbesserte Release 1.1.2 der Office-Suite.

Die unter dem Codenamen »Hakone« veröffentlichte Applikation wurde laut Aussagen der Programmierer weiter verbessert und bietet damit dem Endanwender noch mehr Stabilität. Die freie Office-Suite wurde dazu von bekannt gewordenen Bugs befreit und um weitere Funktionen erweitert. So ist unter Anderem der Schrifteninstaller »FontOOo« ab dieser Version unter den Autopiloten zu finden.

OpenOffice.org ist eine offene, plattformunabhängige Office Suite, die eine Vielzahl an Funktionen bietet und alle wichtigen Komponenten einer modernen Suite enthält. Das Paket beinhaltet eine Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware, HTML-Editor, Formeleditor und ein Zeichenprogramm.

Weitere Infos zu OpenOffice.org finden Interessenten auf der deutschen Internetseite von OpenOffice.org. Diese Seite führt auch Links zu einer deutschen Rechtschreibprüfung, Vorlagen und einem Thesaurus. Der Thesaurus ist von einem unabhängigen Projekt entwickelt worden und kann nicht nur für OpenOffice.org, sondern auch für KWord und Ding heruntergeladen werden.

Der Download von OpenOffice.org 1.1.2 ist als Quellcode oder als Binärpaket für Linux und Windows von der Release-Seite des Projektes möglich. Nutzer einer englischen Version können das aktuelle Paket ebenfalls vom Server des Projektes beziehen. Eine Ankündigung ist noch nicht verfügbar. Weitere Sprachversionen werden nach Abschluss der Qualitätskontrolle in wenigen Tagen erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung