Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 11. Juli 2004, 23:51

LinuxCafé eröffnet in Basel

Nach Berlin hat nun auch Basel einen Laden, der sich ausschließlich Linux und anderer freier Software widmet.

Linuxcafe.ch ist nicht nur ein Laden, sondern auch ein Internet-Café. Letzteres kann sowohl zum Arbeiten als auch zum Spielen genutzt werden. Rund zwanzig Desktop-Rechner stehen dafür bereit. Man kann auch eigene Laptops mitbringen und diese dort ans Netz anschließen.

Das Konzept des Shops ist etwas anders als das des LinuxTrendStore in Berlin. Die Firma LinuxCafe.ch bietet neben Hard- und Software, die man im Laden kaufen kann, auch Dienstleistungen rund um Linux an. Im Shop können beispielsweise Dokumente gedruckt, gescannt oder gefaxt werden. Daten können auf CD, DVD oder USB-Sticks transferiert werden.

Firmenkunden bietet die Firma, die Programmierer, Ingenieure und Systemadministratoren in seinen Reihen hat, weitere Dienstleistungen, beispielsweise Programmierung, Backups oder Wartungsverträge. Sie hat nach eigenen Angaben das Projekt LinuxCafé gewagt, weil es in Basel kein zufriedenstellendes Internetcafé und natürlich auch noch keinen Linux-Computershop gab.

Das LinuxCafé hat täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet. Es befindet sich am Bankenplatz im Herzen von Basel in der Aeschenpassage (Aeschenvorstadt 4).

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 7 || Alle anzeigen || Kommentieren )
LinuxCafé eröffnet in Basel (Die Zukunft, Mi, 14. Juli 2004)
Re[3]: LinuxCaf? er?ffnet in Basel (hEAdr00m, Mo, 12. Juli 2004)
Re[2]: LinuxCaf? er?ffnet in Basel (maestro_alubia, Mo, 12. Juli 2004)
Re[2]: LinuxCaf? er?ffnet in Basel (Roland, Mo, 12. Juli 2004)
Internet-Cafés haben sich (anonymous, Mo, 12. Juli 2004)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung