Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 16. August 2004, 21:13

Software::Distributionen::Debian

Debian Bug Squashing Week

Die Vorbereitungen zur Herausgabe von Debian GNU/Linux »Sarge« laufen weiter.

Heute startete die Debian Bug Squashing Week, die noch bis zum 22. August andauern wird.

Ziel dieser Woche ist, so viele releasekritische Fehler wie möglich für das anstehende Release von Debian GNU/Linux »Sarge« zu beheben. Releasekritische Bugs auszuradieren ist wichtig für die betroffenen Pakete, da diese ansonsten nicht mit der kommenden Stable-Version von Debian ausgeliefert werden. Stattdessen müssten die Entwickler ein Paket ganz aus der Distribution streichen oder eine ältere, funktionierende Version des Pakets ausliefern.

Kurz vor dem Release ist es zudem wichtig, mit der Behebung von Fehlern nicht Neue zu verursachen, weshalb sich die Änderungen der Pakete auf ein Minimum beschränken sollen.

Zum Abschluss der Fehlerbehebungswoche findet eine Bug Squashing Party an der Technischen Universität Darmstadt statt. Zu dieser können sich Debian-Entwickler unter realen Bedingungen begegnen und den Kampf gegen die Bugs gemeinsam bestreiten. Da das Basissystem der zukünftigen Debian Stable sich bereits in einem Freeze befindet, konzentrieren sich die Teilnehmer vor allem auf Pakete außerhalb.

Im Uninetzwerk finden die Entwickler einen kompletten Debian-Mirror vor. Während der Veranstaltung wird auch ein Mitglied der Debian Qualitätssicherung anwesend sein.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung