Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 20. Dezember 2004, 10:04

Software::Grafik

Gimp 2.2 freigegeben

Elf Monate nach der [a 0.6332]Freigabe der Version 2.0 von Gimp[/a] haben die Entwickler eine neue Version der Applikation freigegeben.

Die verbesserte Oberfläche von Gimp 2.2 und die Vorschau beim Drehen eines Bildes

Die verbesserte Oberfläche von Gimp 2.2 und die Vorschau beim Drehen eines Bildes

Die wohl wichtigste Änderung der neuen Generation von Gimp stellt die verbesserte Benutzeroberfläche dar. So verfügen zahlreiche Werkzeuge von Gimp über eine Vorschaufunktion. Während GIMP 2.0 zum Beispiel für Drehungen und Verzerrungen bisher nur ein Gitter verwendete, um Aktionen des Benutzers zu visualisieren, dreht und verzerrt GIMP 2.2 den gewählten Bereich zur Laufzeit - natürlich nur in grober Annäherung, da die eigentliche Transformation in höherer Qualität einiges an Zeit in Anspruch nimmt und zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt wird. Weitere Vorschau-Funktionen betteten die Entwickler in mehrere Plugins ein, die vorher keine besaßen. Ferner wurde eine Vielzahl von Dialogen an die GNOME Human Interface Guides angeglichen, so dass die Applikation bei der Benutzung eine intuitivere Arbeitsweise ermöglichen soll. Zu den GUI-Verbesserungen gehört auch die bessere Zusammenarbeit mit anderen Applikationen. Dies betrifft vor allem Drag&Drop und Copy&Paste, die jetzt auch zwischen Gimp, OpenOffice und Abiword möglich sind.

Zu den zahlreichen weiteren neuen Funktionen von Gimp gehören auch neue Dialoge zum Öffnen und Speichern von Dateien. So kann Gimp nun bereits beim Öffnen einer Datei eine Vorschau aus EXIF-Daten extrahieren. Separat geliefert wird ein neuer Skript-Interpreter namens Tiny-Fu, der später eventuell das bisher eingesetzte Script-Fu ersetzen soll. Ein neuer Editor erlaubt es, Tastenkürzel für beliebige Aktionen zu definieren, die bis Dato nicht oder nur schwer über einen Menüeintrag erreicht werden konnten. Neue Plug-Ins wie »new neon«, »cartoon«, »photocopy«, »softglow«, »dog«, »retinex« oder »glob« runden das Angebot an neuen Funktionen weiter ab. Eine Liste aller Änderungen können Interessenten dem Wiki von Gimp entnehmen.

Das aktuelle Release von Gimp kann ab sofort vom Server des Projektes sowie dessen Mirrors bezogen werden. Gimp 2.2 benötigt eine aktuelle Version von pkg-config sowie GTK+ 2.4.5 oder neuer, GLib 2.4.5, Pango 1.4.0, PangoFT2 und libart2. Eine detaillierte Beschreibung der Compilierung enthält die »Install help«-Seite.

Nach der Freigabe von Gimp 2.2 konzentriert sich der Kreis der Entwickler auf den nächsten Meilenstein. Gimp 2.4 soll wie bereits die aktuelle Version um eine Vielzahl Neuerungen erweitert werden. Eine detaillierte Roadmap der kommenden Version soll »in Kürze« verfügbar sein.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung