Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 10. Februar 2005, 10:17

Rexx (fast) befreit

IBM hat diese Woche die Dokumentation der Beta-Version der Programmiersprache Rexx unter der Common Public License freigegeben.

Bereits im November des vergangenen Jahres hatten Vertreter von IBM und die Rexx Language Association angekündigt, nach »etlichen Monaten der Verhandlungen« zwischen der beiden Parteien sich nun einig zu sein und Object REXX der Open-Source-Gemeinschaft zur Verfügung stellen zu wollen. Im Zuge von »Open Object Rexx« soll nun nach dem Willen der beteiligten Unternehmen die kommerzielle Version von Rexx geöffnet werden.

Am 7. Februar stellte IBM die Dokumentation von Rexx zur Verfügung. Neben den Quellen des Paketes bietet das Team auch bereits vorgefertigte PDF-Pakete zum Download an. Aussagen von David Ashley, Leiter des Projektes, zufolge befindet sich die eigentliche Programmiersprache in sehr intensiver Entwicklung. Wann die endgültigen Quellen freigegeben werden, ließ Ashley nicht verlautbaren.

Rexx (Restructured extended executor) ist eine Programmiersprache, die für eine Vielzahl von Betriebssystemen verfügbar ist und ursprünglich 1979 speziell für Großrechner entwickelt wurde. Die besonderen Stärken von REXX liegen vor allem bei der Verarbeitung von Zeichenketten und bei der Interaktion mit externen Umgebungen. Seit 1996 gibt es verbesserte REXX-Programme (Object REXX) für PC- und Unix-Systeme, die auch objekt-orientierte Programmierung unterstützen. Nach Aussagen des Herstellers ist Rexx schnell anwendbar und gut zu verstehen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung