Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 10. November 1999, 01:02

Unternehmen

50 Prozent der Server-Kundschaft von Compaq setzen auf Linux

Wie Compaq Australien verkündet, lieferte das Unternehmen über 50% der Server in diesem Jahr in Australien mit dem freien Betriebssystem »Linux« aus.
Von Pawel

»Den größten Teil vom Kuchen bekommt dabei der Geschäftspartner Red Hat ab, dessen Distribution zusammen mit Compaq-Servern vertrieben wird" sagt Compaq Service Director Pathy Pathmanaban, »mit verbessertem Support ist die Bereitschaft auf Linux umzusteigen, größer".
Compaq-Deutschland stellte dagegen den unter Linux laufenden Compaq T1500 vor. Damit ermöglicht Compaq einen kostengünstigen und einfach zu verwaltenden Zugriff auf Server und Netzwerke. Die Thin Clients erweitern das mit dem Handheld PC Aero 8000, einem Mobile Thin Client, im Juli 1999 neu geschaffene Produktportfolio.
Die neuen Geräte werden ab Dezember 1999 für 1.499,- Mark (T1000) im Handel erhältlich sein.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung