Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 27. August 2005, 15:22

Software::Desktop::KDE

KDE-Konferenz »aKademy 2005« eröffnet

Die zweite »aKademy« wurde in Malaga eröffnet; neun Tage dauert das Treffen der KDE-Entwickler.

Mit Grußworten von Vertretern der Universität von Malaga, der andalusischen Lokalregierung sowie dem Vorsitzenden des KDE e.V. fiel der Startschuss für die neun Tage andauernde Veranstaltung an der Costa del Sol.

Am Wochenende stehen die Benutzer und Administratoren im Vordergrund. Das Vortragsprogramm wird durch Pete Goodall, Product Manager des Novell-Linux-Desktops, eröffnet. In den Vorträgen geht es unter anderem um die Groupwarelösung Kolab, das Kiosk-Framework und NX. Außerdem wird Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth eine Keynote halten, in der er Details zur Zukunft von Kubuntu bekannt geben wird.

Montag und Dienstag richten sich gezielter an Entwickler. Eirik Chambe-Eng, Präsident und Mitbegründer von Trolltech, wird die Keynote halten. Anschließend wird in den Vorträgen unter anderem das neue Multimedia-API für KDE 4 vorgestellt. Auch speziellere Themen wie die Qt-Portierung auf den Microkernel L4 werden ein Thema sein.

Desweiteren wird David Carsons von Nokia näheres über den Einsatz von KHTML auf Nokia-Geräten berichten. Den Rest der Woche werden die Teilnehmer dann mit Arbeiten an KDE 4 verbringen und sich in so genannten »Birds-of-a-feather Sessions« der Bedienbarkeit widmen.

Die »aKademy 2005« dauert noch bis zum 4. September.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung