Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 3. November 2005, 23:07

Hardware::Systeme

Wettstreit der Betriebssysteme wird mit Seifenkisten entschieden

Der ständig lodernde Wettstreit der Betriebssysteme soll in Treuchtlingen mit einem spektakulären Seifenkistenrennen entschieden werden.

Unter dem Motto »Race against root« laden die Veranstalter am 9. September 2006 nach Treuchtlingen ein. Dort soll der »Kampf der Ideologien« auf andere Art und Weise ausgefochten werden. Das beste Betriebssystem und die cleverste Programmierung werden entscheidend sein, wenn computergesteuerte Seifenkisten die Piste mit bis zu 70 km/h hinunterrasen.

Die Idee des Wettbewerbs ist, daß verschiedene Teams mit selbst konstruierten Fahrzeugen gegeneinander antreten. Die Fahrzeuge werden von einem Computer mit ihrem Lieblings-Betriebssystem gesteuert. Am Ende des nicht ganz bierernsten Wettbewerbs wird sich zeigen, welches Betriebssystem die beste Wahl war.

Anders als beim Grand Challenge müssen die Teams allerdings nicht die Mühe auf sich nehmen, ein autonomes Fahrzeug zu konstruieren. Dazu wäre der Aufwand - das Siegerfahrzeug des Grand Challenge wurde von sieben Linux-basierten Pentium-M-Systemen gesteuert - viel zu hoch. Die Seifenkisten müssen lediglich einen Computer beherbergen, der die Kommandos einer Funkfernsteuerung umsetzen kann.

Damit finanzstärkere Teams keinen Vorteil haben, wird der Reifentyp vorgeschrieben. Ansonsten können die Teams ihre Ideen frei umsetzen. Die Rennen werden Zweikampfcharakter haben, da immer zwei Kontrahenten gleichzeitig mit Hilfe eines Bungee-Katapults starten. Da das Rennen erst am 9. September 2006 stattfindet, bleibt interessierten Teams noch genügend Zeit, sich vorzubereiten. Teilnehmen können grundsätzlich alle, zum Beispiel Linux User Groups, Universitäten, Fachhochschulen, Automobil-Lehrwerkstätten, Dienstleister und Entwickler. Teams, die Nostalgiecomputer oder Spielekonsolen bevorzugen, sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Das Rennen wird auf einer gemeindeeigenen Straße in Auernheim, einem Ortsteil von Treuchtlingen, durchgeführt. Die Strecke ist 1,5 km lang und mit mehreren engen Kurven deutlich länger und anspruchsvoller als bei einem normalen Seifenkistenrennen. Der Startbereich, ein Sportplatz, bietet genügend Fläche für Parkplätze und Rahmenprogramm. Ein Höhepunkt wird der Katapultstart per Bungee-Seil vor den Augen des Publikums sein. Zusätzliche Informationen stehen in der Pressemitteilung. Da die Veranstaltung noch in der frühen Planungsphase ist, stehen viele Einzelheiten noch nicht genau fest.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung