Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 24. Februar 2006, 10:29

Software::Desktop::KDE

KDE-Frontend für Beagle in kommender SUSE Linux

Der KDE-Desktop der kommenden SUSE Linux wird das grafische Frontend Kerry für die Suchengine Beagle enthalten und deren eingebettete Funktionalität in allen KDE-Dialogen zur Verfügung stellen.
Von ThomasS

Beagle-Frontend Kerry

Beineri

Beagle-Frontend Kerry

Die Such-Engine Beagle ist in grafische und konsolenbasierte Komponenten aufgeteilt, einige der programmspezifischen Backends wurden in die Unterpakete wie Firefox oder die libbeagle-API verschoben. Neben der Möglichkeit zur generischen Indizierung von Dateien auf dem Rechner bringt Beagle von Haus aus schon einige von Debajyoti Bera geschriebene Backends mit, die mit KMail, Kopete oder dem Web-History-Cache von Konqueror bereits zusammenarbeiten.

Kerry ist nahtlos in die KDE-Desktop-Umgebung integriert und bietet den Nutzern verbesserte Hilfeseiten sowie verschiedene Suchmodi für Relevanz, Zeitpunkt der Änderung oder der Abfrage nach Stichworten im KDE-Clipboard an. Das grafische Frontend Kerry und das automatisch installierte Paket kio-beagle werden standardmäßig auf den neuesten SUSE Linux-Betas ein Systemtray-Icon anbieten, deren Funktionalität aber auch wahlweise mit den Shortcuts F12 bzw. Alt-Space aufgerufen werden können. Zudem räumt die Funktionalität des Backends kio-beagle den KDE-Nutzern die Möglichkeit zur Eingabe von "beagle:[suchbegriff]" innerhalb aller KDE-Dialoge ein, wie z.B. im Dateimanager Konqueror oder der angepassten Version von OpenOffice.org.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung