Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 13. April 2006, 20:23

Software::Distributionen::OpenSuse

SUSE Linux 10.1 RC1

Der erste Release-Kandidat von SUSE Linux 10.1 steht zum Herunterladen und Testen bereit.

Dieser Release-Kandidat wird nicht der letzte sein, weitere Release-Kandidaten werden jedoch nicht als vollständiger Satz von CDs, sondern nur als »Deltas« bereitgestellt, die nur die Unterschiede zur jeweiligen Vorversion enthalten.

SUSE Linux 10.1 soll nun Ende April erscheinen, was eigentlich nur noch für einen weiteren Release-Kandidaten Zeit lässt. Vor sechs Wochen mussten die Entwickler eine Verschiebung der Veröffentlichung von SUSE 10.1 bekannt geben. Seither hat sich der Zeitplan um weitere zwei Wochen hinausgezögert, so dass SUSE 10.1 insgesamt zwei Monate später als ursprünglich erwartet erscheinen wird. Kurz nach der endgültigen Version, die zum Download bereitstehen wird, soll die Distribution auch als Box in den Handel kommen.

Wie schon in früheren Testversionen steht wieder ein Archiv mit zusätzlichen Softwarepaketen bereit. Es enthält Software, die nicht unter einer freien Lizenz steht - die eigentliche Distribution wird zu 100% frei sein. Diese Pakete stehen auch auf zwei separaten CDs zur Verfügung, deren ISO-Images heruntergeladen werden können. Eine dieser CDs enthält die Pakete für die Architekturen x86 und x86_64, die andere diejenigen für PowerPC.

Die Factory-News erläutern die Änderungen der letzten Versionen. Außer einem Kernel-Update sind für RC1 keine Änderungen verzeichnet.

Den Release-Kandidaten von SUSE 10.1 kann man ab sofort vom Server des Projektes sowie dessen Mirrors und via Bittorrent herunterladen. Die Distribution besteht aus insgesamt fünf CDs und ist für die x86-, x86_64- und PowerPC-Architekturen verfügbar. Auch dieses Mal werden »Delta-ISOs« bereitgestellt, die Bandbreite sparen helfen, falls man bereits Beta9 installiert hat. Ein kleines ISO für die Installation übers Netz ist ebenfalls verfügbar. Gefundene Fehler kann man in das Bugzilla-System von Novell eintragen. Die entdeckten Fehler werden unter »Most Annoying Bugs« gesammelt.

Nachdem die Freigabe von SUSE Linux 10.1 weitgehend nur noch Formsache ist, wurde bereits ein anfänglicher Zeitplan für SUSE Linux 10.2 veröffentlicht. Er enthält nur die Termine für die ersten fünf Alpha-Versionen. Sie sollen ab dem 16. Juni 2006 in monatlichen Abständen veröffentlicht werden. Dies deutet darauf hin, dass SUSE Linux 10.2 in etwa einem Jahr erscheinen soll.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung