Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 11. Mai 2006, 17:37

Software::Distributionen::OpenSuse

SUSE Linux 10.1 zum Download freigegeben

Wie letzte Woche angekündigt ist SUSE Linux 10.1 ab sofort zum Download auf den FTP-Servern freigegeben.

SUSE Linux 10.1 ist dem Schriftsteller Douglas Adams gewidmet, dessen 5. Todestag auf den heutigen Tag fällt. Adams wurde mit seiner fünfteiligen Trilogie »Per Anhalter durch die Galaxis« und andere Werke populär.

Wie Andreas Jaeger ankündigte, steht SUSE Linux 10.1 in Form von fünf ISO-Images sowie einem zusätzlichen Image mit unfreien Software- und Treiberpaketen (darunter Adobe Acrobat Reader, RealNetworks RealPlayer und das Sun Java Runtime Environment) zum Download bereit. Ab dem 18. Mai soll auch eine DVD zum Download zur Verfügung stehen.

Auch für den Download der einzelnen Pakete stehen zwei getrennte FTP-Verzeichnisbäume zur Verfügung, einer mit und einer ohne die proprietären Pakete. In der freien Variante sind rund 3100 Softwarepakete vorhanden.

Der Download ist ab sofort per FTP möglich. Es wird empfohlen, BitTorrent zum Herunterladen zu verwenden. Die URLs der Torrent-Dateien sind in der Ankündigung zu finden.

Die Freigabe von SUSE Linux 10.1 hatte sich ungeplant ziemlich lang hingezogen. Bereits Anfang März mussten die Entwickler eine Verzögerung ankündigen. Aufgrund der vielen, teilweise kaum brauchbaren Betaversionen und Release-Kandidaten musste sich das Projekt auch einige Kritik anhören.

Für eine Minimalinstallation von SUSE Linux 10.1 wird nur die erste CD benötigt, für eine Standardinstallation mit KDE oder GNOME die CDs 1 bis 3. Aufbauend auf Kernel 2.6.16.11 ist die Distribution für die drei Architekturen x86, x86_64 und PPC erhältlich. Neben der Integration von AppArmor 2.0 weist sie ein neues und besser integriertes Paketverwaltungssystem auf Basis von lipzypp auf. Die Desktopsuche Beagle wurde in Version 0.2.3 integriert und ist auch unter KDE mit dem Frontend Kerry und dem kio-slave kio-beagle verfügbar. Eine vereinfachte Einrichtung von WLAN wird mit dem neuen Network Manager möglich. Weitere herausragende Punkte in SUSE 10.1 sind die vollständige Integration von Xen 3.0.2 in YaST und die neue 3D-Erweiterung Xgl. Einige der wichtigsten enthaltenen Programmpakete sind glibc 2.4, gcc 4.1, gdb 6.4, Apache 2.2, GNOME 2.12.2, KDE 3.5.1, X.Org 6.9 und OpenOffice.org 2.0.2.

Sicherheits- und andere wichtige Updates wird es zwei Jahre lang geben. Eine erweiterte Version wird als Box in etwa vier Wochen in den Handel kommen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 82 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: SUSE Linux 10.1 zum Download freigegeben (detef, Fr, 14. September 2007)
Re[2]: SUSE Linux 10.1 zum Download freigegeben (anonym 2, Di, 9. Januar 2007)
Re[5]: Handtuch (Capten Kirk, Di, 10. Oktober 2006)
Re: SUSE Linux 10.1 zum Download freigegeben (nachtigall, Di, 4. Juli 2006)
Re: Die Ernüchterung kam schnell (schloeri, Sa, 20. Mai 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung