Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 14. Dezember 1999, 00:17

Unternehmen

Nach 3Dfx nun auch ATI Open-Source

Nach 3Dfx wird nun auch ATI ihre Treiber-Sources frei ins Netz stellen und damit perfekten Linux-3D-Support ermöglichen.

Ralf Kraus unterrichtete uns über die Verfügbarkeit der freien Sources der Treiber für ATI-Produkte der RAGE-Familie.
»ATI hat enorme Fortschritte unter Linux im letzten Jahr errungen. Wir arbeiten mit Schlüsselentwicklern an einem Support für Linux und haben uns vorgenommen, Grafikhersteller der ersten Wahl unter Linux zu sein.«, sagte Henry Quan, Marketing-Vizepräsident, ATI. »Wir werden außerdem allen interessierten Entwicklern kostenlos Hardware zur Verfügung stellen«.
ATI hatte bereits vor längerer Zeit eine Kooperation mit Xfree86 angekündigt, einer nicht kommerziellen Organisation, die Grafiktreiber für das X-Window-System entwickelt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung