Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter

Thema: War 2016 ein gutes Jahr für Linux?

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Josef Hahn am Mi, 11. Januar 2017 um 15:25 #

> Auf jeden Fall, aber müssen wir die kaputten Desktop-Environments angehen [...] Im Moment sieht es dort ja nicht gerade gut aus

ACK; und das ist richtig für praktisch jedes Consumer-Tool. Von Office bis Mailclient. Von Fotoeditor bis Terminplaner. Eigentlich überall, wo man hinguckt. Vieles geht dabei über Wirkung. Das Problem steckt oft garnicht tief. Aber das entscheidet am Ende halt viel mit.

> Darf hier gerade einen "sehr interessanten" VR-Desktop für Linux testen. Kann aber wegen NDA nicht mehr dazu schreiben

Nagut, den Spaß gönn' ich dir von Herzen. Aber ein Desktop, für den du ein NDA unterzeichnet hast, wird in meinem IT-Umfeld sicher keine Relevanz haben. Bestenfalls wenn es einen OpenSource Ableger gibt... Und auch dann bin ich mir nicht sicher, ob das mehr als ein Gag ist. Ich erinnere mich da an MS-Screenshots, von 3D-Welten, in denen so ganz affig irgendwelche Skype- oder Paint-Fenster rumfliegen. Das mutet nicht produktiv an. Für den Vertrieb aber sicher ein feuchter Traum.

> Wo Linux sich 2016 sehr gut weiterentwickelt hat und auch dieses Jahr nochmal etwas zulegen dürfte ist im Bereich Spiele.

Das ist schön. Für alle, die unter Linux spielen. Wieviel 'wir' davon haben, dass die Irren mit ihren externen Grafikkarten-Tower jetzt ihre Vorstellungen in die Linux-Welt reintragen, wird sich zeigen. Vielleicht haben wir dann auch bald endlich Virenscanner mit animierten Systray-Icons...

Pro-Linux
Happy New Year 2017
Neue Nachrichten