Login
Newsletter

Sortierung: chronologisch/alphabetisch Allgemeine Themen

zurück Seite 1 von 10 weiter

»cut out selected fields of each line of a file«

Ein klassisches Programm im Unix-Werkzeugkasten ist cut. In keinem ordentlichen Tutorial zur Shellprogrammierung fehlt es, denn es ist ein schönes, praktisches und anschauliches Helferlein. Hier soll ein wenig hinter seine Fassade geschaut werden.

263 Unternehmen gegen Softwarepatente

Nachdem der Rat der Europäischen Union die Softwarepatent-Richtlinie verabschiedet hat, liegt der Ball nun wieder beim Europaparlament. Die Entscheidung wird wahrscheinlich Anfang Juni erfolgen. Sollte das Europaparlament der Richtlinie zustimmen, dann werden 30.000 vom Europäischen Patentamt...
CYCAS

3D-Welten unter Linux

Dies ist die Ausarbeitung eines Vortrages, den der Autor anläßlich des Multimedia Markets 2000 in Stuttgart hielt. Er befaßt sich mit Rendering-Software unter Linux.
Ein Terminal-Emulator darf nicht fehlen

Agenda VR3

Der Agenda VR3 ist ein PDA, der mit dem GNU/Linux-Betriebssystem ausgeliefert wird.
Quasi druckreif: Code-Beispiel für reStructuredText

Alles im Griff

Dieser Artikel beschreibt häufige Missstände und Probleme bei der Dokumentation von Software-Projekten. Mit der textbasierten Markup-Sprache reStructuredtText und dem Open-Source-Tool Sphinx zeigt er einen Lösungsansatz auf.
AtheOS im Amiga-Look

AtheOS 0.2.0 for Dummies

AtheOS ist ein unter der GPL herausgegebenes x86-Multitasking-Betriebssystem. Trotz seines frühen Entwicklungsstadiums gibt es schon erstaunlich viele Anwendungen und Entwicklungswerkzeuge. Als Beweis für die Reife des OS läuft die AtheOS-Website bereits unter AtheOS auf einem AMD-K6/200. Der...

Ausblick auf Kernel 2.4

Es hat sich inzwischen herumgesprochen, daß Linux 2.4 nun doch nicht mehr vor der Jahrtausendwende erscheinen wird. Man kann davon ausgehen, daß es Frühjahr 2000 wird, bis der neue Kernel fertig ist.
Ansicht der eingelesenen Datei in Audacity

Automatisierte Digitalisierung von Tonträgern

Viele Benutzer haben bereits ihre alten Tonträger (Schallplatten, Cassetten, Bänder) digitalisiert. Wie man diversen Berichten und Tipps im Web entnehmen kann, verwendeten sie dabei überwiegend das Programm Audacity zum Aufnehmen, Erzeugen, Taggen und Speichern der einzelnen Stücke. Das erfordert zeitaufwendige Handarbeit für jeden einzelnen Tonträger. In diesem Artikel liegt der Schwerpunkt auf der Automatisierung des größten Teils dieser Arbeit.
Von außen sieht man dem System nicht an, dass unter der Haube ein Debian werkelt

Batterien enthalten: Linux Mint Debian Edition (LMDE)

Wer Ubuntu nicht mag, der nimmt Linux Mint. Dabei gibt es Mint in zwei Varianten: Die Hauptausgabe, die auf Ubuntu beruht, und eine äußerlich sehr ähnliche zweite Ausgabe, die Debian als Grundlage hat. Wenn man Debian nicht mag, nimmt man dann die Linux Mint Debian Edition? Oder nimmt man sie erst recht, weil man ein gut vorkonfiguriertes Debian in Grün möchte? Oder nimmt man es besser gar nicht, weil LMDE praktisch tot ist? Diese und andere Fragen sollen im Artikel geklärt werden.

btrfs - Linux-Dateisystem der Zukunft

Das Dateisystem btrfs ist in Linux 2.6.35 (und 2.6.36) noch keinesfalls ausgereift, aber es stellt in absehbarer Zeit die beste Dateisystem-Wahl für Linux dar. Dieser Artikel stellt die hauptsächlichen Funktionen von btrfs vor.
Moderne X11-Architektur: X-Server als Proxy zwischen Compositor und Fenstern

Compositing nach X11

Wayland gilt als möglicher Nachfolger der X11-Architektur. Die ersten Projekte, wie z.B. MeeGo, planen Veröffentlichungen mit Wayland und auch die großen traditionellen Desktopumgebungen planen die Unterstützung dieser neuen Architektur. In diesem Artikel wird die Transition auf Wayland am Fallbeispiel der KDE Plasma Workspaces betrachtet. Der Inhalt dieses Artikels wurde auch am diesjährigen Desktop Summit in Berlin als Präsentation vorgestellt.
Handgeschriebenes Diktat in Xournal

Convertible Classmate PC im Test

Mit einem Tragegriff ausgestattet, sturzsicher und mit wasserdichter Tastatur präsentiert sich die dritte Generation des Classmate PC. Seit Anfang des Monats ist das Gerät auch in Deutschland erhältlich. Pro-Linux schaute sich das Schul-Netbook, das speziell für die Bedürfnisse der Kinder zwischen 6 und 15 Jahren entwickelt wurde, an und untersuchte die Benutzbarkeit auch für »die Junggebliebenen« unter uns.
Die Creative-Commons-Lizenzen übersichtlich erklärt

Creative Commons – Was ist das und kann man das essen?

Creative Commons ist in aller Munde und kommt an vielen Stellen zum Einsatz – sei es bei der Wikipedia, bei OpenStreetMap oder bei freiesMagazin. Der Artikel soll aufzeigen, was Creative Commons ist bzw. was sich hinter den Lizenzen versteckt, wie man diese anwendet und wie man Creative-Commons-lizenzierte Inhalte als Nutzer finden kann.

Das Dateisystem ext4

Zweieinhalb Jahre nach seiner ersten Ankündigung ist das neue Dateisystem ext4 bereit für den breiten Einsatz. Wir stellen seine Features vor und messen seine Leistung. Außer Konkurrenz machen wir auch eine erste Geschwindigkeitsmessung von btrfs.

Das EFI-Desaster

Aktuell wird heftig über Secure Boot, ein Feature des UEFI-BIOS, gestritten. Doch müssen die meisten Distributionen erst einmal überhaupt das Booten von UEFI unterstützen.
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung