Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. August 2015, 15:00

Mit LaTeX zum E-Book

E-Book-Reader und mobile Geräte, auf denen man E-Books lesen kann, werden immer beliebter, nehmen sie doch weniger Platz in der Reisetasche weg als herkömmliche Bücher. Und so haben auch immer mehr Autoren, die LaTeX nutzen, Interesse daran, ihre Werke nicht nur als PDF, sondern auch in einem E-Book-Format zu veröffentlichen. Der Artikel wirft einen Blick auf die aktuellen Möglichkeiten, ein LaTeX-Dokument in ein EPUB zu konvertieren.

Hinweis: Alle Programme und Beispiele aus dem Artikel wurden unter Ubuntu 14.04 LTS ausgeführt und getestet. Auf anderen Betriebssystemen kann es ggf. die eine oder andere Konvertiermöglichkeit nicht geben bzw. sie mag dort anders heißen. Zusätzlich kann es ggf. neuere Versionen der getesteten Programme geben, die eine größere Funktionalität besitzen.

Beispieldokument

Im Gegensatz zum Artikel »E-Book-Erstellung aus LaTeX und HTML«, freiesMagazin 11/2012, in dem es konkret um die Umwandlung eines Magazins in EPUB ging, soll der vorliegende Artikel sich mit herkömmlichen Studienarbeiten beschäftigen.

Aufgrund dessen wurde ein Beispieldokument erstellt, welches die meistgenutzten Elemente wissenschaftlicher Arbeiten und Aufsätze enthält, wie sie im Schul- bzw. Universitätsbetrieb vorkommen. Zu den verwendeten Elementen gehören unter anderem

  • Titelseite
  • Inhaltsverzeichnis
  • Überschriften in verschiedenen Ebenen
  • Textauszeichnungen und Schriftgrößen
  • Aufzählungen und Auflistungen
  • Interne und externe Verweise
  • Tabellen und Tabellenverzeichnis
  • Mathematische Formeln
  • Fußnoten
  • Bilder, Abbildungen und Abbildungsverzeichnis
  • Zitate und Quellverzeichnis
  • Index-Angabe/Glossar
  • Definition von eigenen LaTeX-Kommandos und LaTeX-Umgebungen

Das Dokument liegt als Beispiel zum Download vor: EPUB-LaTeX-Beispiel.tar.gz. Es kann mit latex bzw. pdflatex übersetzt werden:

$ latex epub_latex_beispiel
$ pdflatex epub_latex_beispiel

Den Lauf muss man gegebenenfalls wiederholen und vorher makeindex bzw. bibtex laufen lassen, um Stichwort- und Quellverzeichnis zu generieren:

$ makeindex epub_latex_beispiel
$ bibtex epub_latex_beispiel

Hinweis: Der Kürze halber wird im Artikel nur der Dateiname beispiel.* benutzt, anstatt des kompletten epub_latex_beispiel.*. Für ganz Faule liegt dem Archiv auch ein Makefile bei, über welches man mittels make-Aufruf das Dokument übersetzen und danach konvertieren kann.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung