Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 3. Mai 2007, 13:05

Software::Kommunikation

Skype 1.4 Alpha veröffentlicht

Skype hat eine erste Alphaversion der gleichnamigen Applikation in der Version 1.4 für Linux veröffentlicht.

Wie die Programmierer der Applikation in ihrem Blog bekannt gaben, richtete sich die Entwicklung der neuen Version primär auf die Verbesserung der Sprachqualität. Dazu wurden große Teile der Applikation umgeschrieben und an Linux-Belange angepasst. Wie dem Blog entnommen werden kann, soll die Sprachqualität den Versionen unter Windows und Mac OS X in nichts mehr nachstehen. Zu den weiteren Verbesserungen der Applikation gehören eine verbesserte Erkennung der Hardware, ALSA-Plugin-Unterstützung und Verbesserungen an der Bedienung. Auch die Übertragung von Dateien wurde überarbeitet.

Wer auf eine Unterstützung von Video- und SMS-Funktionen hoffte, wird allerdings enttäuscht sein. Nach Angaben der Entwickler wird die Video-Funktionalität erst nach einer ersten Beta-Version von Skype 1.4 angefangen. Es ist deshalb davon auszugehen, dass sie erst in die kommenden Version Einzug halten wird. Ferner ist es in der aktuellen Alpha-Version nicht möglich, neue Accounts anzulegen. Die OSS-Unterstützung ist ebenfalls defekt, soll aber in einer finalen Version wieder eingebaut werden.

Mit Skype ist es möglich, übers Internet Telefongespräche zu führen. Gespräche mit anderen Benutzern, die Skype einsetzen, sind kostenlos. Die Gespräche sind durchgehend verschlüsselt. Die Applikation soll mit jeder NAT- und Firewall-Konfiguration funktionieren. Die Hardware-Voraussetzungen sind ein x86-Prozessor mit mindestens 400 MHz, 128 MB RAM, Soundkarte und Mikrofon. Die Internet-Verbindung sollte mindestens 33,6 Kbps leisten. Optimale Tonqualität gibt es aber nur bei einem Breitband-Internetzugang. Die aktuelle Version setzt darüber hinaus in der dynamischen Version glibc 2.4, Qt 4.2.x und libsigc++ 2.0 voraus.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung