Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Pro-Linux: Das Spiel »World of Goo«

36 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von alex am Mi, 11. März 2009 um 23:49 #
Das ist genau mein Spiel,
habe gerade das letzte Level der demoVersion erreicht.
Und die weiteren Level werde ich mir sicher noch dazu kaufen.

Im Artikel steht die Abkürzung "ZKV". Was soll das bedeuten?

  • 0
    Von myElrond am Do, 12. März 2009 um 00:02 #
    ZKV wird im Artikel erklaert, es heisst "Zwingende Kriterium für Vollständigkeit".
    0
    Von Alan Smithee am Do, 12. März 2009 um 03:54 #
    löst du alle level mit ZKV kommt angeblich was tolles, es ist jedenfalls sau schwer, sozusagen ein extrem hoher schwierigkeitsgrad. das spiel so durchzocke nist kein problem, aber die extreme alles in perfekt zu schaffen ist schon ein herausforderung!
    • 0
      Von Chris am Do, 12. März 2009 um 08:33 #
      ZKV ist auf jeden Fall an hoher Suchtfaktor. :-D Mit ZKV bringen schon die ersten 4 Level Stunden um Studen Spielspaß. Man kann mit den Extra-Goos die man sammelt dann (auch in der Demo bereits) den Goo Corporation Tower basteln, angeblich soll dann was tolles passieren. Mal gespannt. :-D Je mehr extra Goos man hat und je mehr Level man mit ZKV schafft (übrigens ist die deutsche Übersetzung ebenfalls sehr detailreich und humorvoll), desto mehr Goos -logisch! ;-) - und desto verschwendrischer kann man den Tower bauen.

      Zum Spiel insgesamt noch: Die Musik ist genial komponiert, und das Soundesign ist genauso wie die Grafik einfach sehr niedlich und lustig. Musik macht immer sehr viel aus bei nem Spiel, vorallem nicht zu aufdringlich, aber gleichzeitig darf es auch keine Fahrstuhlmusik sein. Hier perfekt würde ich sagen. (Den Soundtrack gibt es auf Kyle's Blog kostenlos als mp3-Ziparchiv. siehe Links weiter unten).

      Ich werde dann mal meine Familie infizieren gehen mit Goo. ;-)

      Einziger kleiner Wermuttropfen: Egal ob mit oder ohne compiz, hängt sich der Xserver beim beenden des Spiels bei mir auf. Wechsel ich vorher mit Alt+Enter in den Fenstermodus, kann ich das Fenster verschieben und der Prozess lässt sich nur mit -9 (SIGKILL) beenden. Irgendjemand ne Idee? (allerdings: ubuntu 9.04 Entwicklerversion, nvidia-glx-180, Pulseaudio, mal mit mal ohne compiz.)

      • 0
        Von mehr hirn am Do, 12. März 2009 um 12:36 #
        soweit ich weiß arbeitet der xserver 1.6 mit der nvidia 180 no ned ganz zusammen.
        Brauchst dich aber auch ned wundern bei einer AlphaVersion.. (Jaunty)

        Hier auf Intrepid mit nvidia-180 läufts sehr gut und stabil ;-)

        • 0
          Von Chris am Do, 12. März 2009 um 12:45 #
          EDIT:
          Das wird's sein. Habs grad bei meiner Mam installiert (intrepid) und läuft einwandfrei. :-) Eines der ersten Linuxspiele die wirklich aus einem Guss wirken und einfach laufen. Das .deb legt auch einen Eintrag im Startmenü >Spiele und ist mit allem möglichen xdg-...-Krams vertraut, z.B. Webbroweserstart wenn man die Vollversion kaufen möchte. Auch gibt es eine sehr ordentliche Linux-Readme. /opt/WorldOfGoo(Demo)/linux-issues.txt (also falls (!) Probleme auftreten). Kann's nur empfehlen.
          • 0
            Von glasen am Do, 12. März 2009 um 19:32 #
            Ein sehr nettes Feature der Linux-Version wird in der Datei übrigens auch beschrieben :

            > 6. MULTIPLE MICE SUPPORT

            Man kann mehrere Mäuse an den Rechner anschließen und dann zu zweit (dritt,viert) Goo-Bälle verbauen.

0
Von Spacemarine am Do, 12. März 2009 um 00:36 #
Kann man die Auflösung des Spiels einstellen? Bei der Windows Demo ging das nicht, was dann leider das absolute Aus-Kriterium war. Denn auf einem 24" Monitor hat es damit einfach keinen Spass gemacht.
0
Von Chilli am Do, 12. März 2009 um 11:07 #
Kennt jemand einen anderen Weg, das Spiel außer über PayPal zu erwerben? Ich bin wirklich nicht der Fan davon bestimmte, mir zugeteilte Nummern im Internet zu verschicken. Zudem sollte das keine "RTL Games" Version sein. Diesem Volksverblöder stecke ich keinen einzigen Cent in die Tasche.
  • 0
    Von DerAndere am Do, 12. März 2009 um 11:31 #
    Wenn das Problem nicht sowieso das wäre, dass in der Retail-Version keine Linux-Version enthalten ist, würd ich sagen: Was willst du bitte? Du hast die Möglichkeit zwischen digitalem Download ohne DRM oder sonstwas, du brauchst keinen Serial-Code oder das Spiel registrieren, es ist komplett DRM-frei, und zwischen einer Box-Version.

    Aber da die Linux-Version sowieso nur online erwerblich ist, stellt sich das Problem nicht, aber wie gesagt: Ohne DRM, Lizenzschlüssel oder sonstwas.

    • 0
      Von kamome am Do, 12. März 2009 um 13:00 #
      Was ist der Unterschied zwischen einer Eule?

      Beide Beine sind gleich lang
      - besonders das linke.

      ;)

      0
      Von Chilli am Do, 12. März 2009 um 14:13 #
      Wenn ich Kamomes Wortspiel richtig interpretiere, spricht er genau das an was du vlt. überlesen hast. Es geht mir nicht um DRM oder um Serial oder sonst etwas. Es geht mir einfach darum eine Nummer ins Netz zu setzen, die etwas mit meinem Geldtopf zu tun hat. Wenn du verstehst ...
      Aber das hat sich denke ich ohnehin erübrigt. Die Linux-Version lässt sich wie es aussieht nur über PayPal beziehen.

      BTW: "_digitalem_ Download" Oo?

0
Von NaJa am Do, 12. März 2009 um 12:06 #
Das Spiel ist einfach nur genial. Kommt ganz ohne Gewalt aus und macht unheimlich viel Spaß. Für Groß und für Klein. Werd mir das sicher kaufen.
  • 0
    Von FF am Do, 12. März 2009 um 12:35 #
    Ganz ohne Gewalt? Die armen Goo-Bälle, die bei deinen Experimenten drauf gehen, würden das sicher anders sehen! ;)
    0
    Von DerAndere am Do, 12. März 2009 um 12:37 #
    So ein Schwachsinn. Teilweise ist es Ziel die Bälle zum Brennen zu bringen und eine Bombe explodieren zu lassen. Das nennst du gewaltfrei?
0
Von Gobbledygook am Do, 12. März 2009 um 13:39 #
Also ich finde das Spiel, ehrlich gesagt, nicht besonders gut.
0
Von yeehaa am Do, 12. März 2009 um 18:13 #
na, wem ist die Anspielung schon aufgefallen ;-)
  • 0
    Von Alan Smithee am Do, 12. März 2009 um 18:41 #
    hast du das spiel durchgespielt?
    am ende die andeutungen mit "MOM"/"world of goo corp." erinnern sehr stark an google bzw. an einer verbindung zu HAL und Mutter (alien 1). sind beides bordcomputer die nicht so funktionieren wie sie sollen und die mannschaft in den abgrund ziehen...wer weiß ob unser "bordcomputer google" nicht auch ähnliches fabriziert!
0
Von Peter am Do, 12. März 2009 um 19:27 #
weil es eine antike 32-bit Version ist :(
0
Von ThorstenS am Fr, 13. März 2009 um 08:07 #
Hey Leute,
das Spiel ist ja echt klasse, ich habe die Demo schon viermal gespielt und mir gestern gedacht: 16€ sind nun wirklich nicht viel Geld.

Also den paypal-Account meiner Frau missbraucht und das Spiel bezahlt. Leider ist die Mail mit dem Downloadlink nicht in unsere Mailbox gelangt.
Mein exim beklagt "sender verify fail", also mal eben den Host indie.indierevolution.org [174.133.168.210] gewhitelisted und den Downloadlink nochmal angefordert. Die Mail kam dann durch :)

Zu meinem Erstaunen kann man dann wirklich die Windows, MacOXs und 3 Varianten der Linuxversion (deb, rpm, tgz) herunterladen - alle sind mitgekauft.

Das Spiel macht süchtig!

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung