Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 22. Juni 2009, 11:36

Erste Veröffentlichungskandidat von Clutter 1.0.0 erschienen

Clutter, ein Open-Source-Toolkit zum Erstellen von auf OpenGL und OpenGL ES (Embedded Systems) basierenden Anwendungen, ist in Version 0.9.4, welche zugleich als Veröffentlichungskandidat für die Version 1.0.0 gilt, freigegeben worden.

Entwickler, die mit Clutter arbeiten, müssen sich nicht mehr mit der Komplexität der OpenGL-APIs plagen. Mit Clutter wurde zum Beispiel die Moblin-Oberfläche entwickelt.

Der Clutter 1.0.0-Veröffentlichungskandidat unterstützt Debugging für Clutter OpenGL und wurde schneller. Die Dokumentation ist jetzt umfangreicher und viele Fehler der Vorgängerversionen wurden behoben. Die Eingabe-API von Clutter unterstützt X-Input 1.x, was bei Bedarf durch eine Compiler-Option aktiviert werden muss. X-Input 2 soll etwas später implementiert werden. Einheiten für reale Abstände lassen sich nun zwischen Millimetern, typografischen Punkten und EMS in Pixel konvertieren und die Animationsklasse wurde vereinfacht. Einen neue einfache API wurde hinzugefügt, um Blending- und Texture-Modes mittels eines beschreibenden Strings zu kombinieren. Eine komplette Übersicht über die in Clutter 1.0.0 rc1 vorgenommenen Änderungen gibt das in den Releasenotes enthaltene Changelog.

Die Entwickler weisen darauf hin, das Clutter 1.0.0 inkompatibel zur Version 0.8 ist, sich aber parallel zu dieser installieren lässt. Wer 3D-Anwendungen mit Clutter 0.9.4 bzw. 1.0.0rc1 entwicklen will, findet die Quellen im Downloadbereich des Clutter-Projekts.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 19 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Clutter (Darwin OS, Di, 23. Juni 2009)
Re: Qt Alternative? (Qtist, Di, 23. Juni 2009)
Re[3]: Unterschiede zu QtOpenGL? (autor, Di, 23. Juni 2009)
Re[2]: Unterschiede zu QtOpenGL? (Max, Di, 23. Juni 2009)
Re[3]: Clutter (Max, Di, 23. Juni 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung